| 00.00 Uhr

Krefeld
Hochschule Niederrhein: Die Nacht zum Text machen

Krefeld. Bis 22 Uhr können Studenten auf dem Campus aktiv sein.

Wenn Studierende abends noch etwas vorhaben, dann denkt man eher an Aktivitäten wie Kneipentour oder Partyabend. Am heutigen Donnerstag, 14. Dezember, wird man jedoch viele von ihnen bis in die Nacht an der Hochschule Niederrhein antreffen können. Die lange Nacht der ungeschriebenen Texte und unvorbereiteten Prüfungen ist beliebt. Für alle, die in kurzer Zeit viel schaffen wollen, hat die Hochschule Niederrhein besonders lange geöffnet. Am Standort Krefeld besteht bis 22 Uhr die Gelegenheit, Hausarbeiten zu schreiben, Aufgeschobenes abzuschließen und besonders produktiv zu sein.

Ganz nach dem Motto "gemeinsam statt einsam" können Studierende bereits zum neunten Mal am Campus Krefeld Süd den Abend zum Schreiben nutzen. Für viele Studierenden ist der Abend die einzige Tageszeit, die neben Präsenzveranstaltungen, Praktikum oder Nebenjob zum Lernen und Schreiben bleibt. "Damit das nicht nur einsam am eigenen Schreibtisch passiert, haben wir die Lange Nacht ins Leben gerufen", sagt Studienverlaufsberaterin Kristina Vogelsang.

Um dafür die besten Voraussetzungen zu schaffen, werden Workshops sowie Schreib- und Lernberatung durch die Studienverlaufsberater angeboten. Auch die einzelnen Fachbereiche sind bei der Langen Nacht dabei und bieten unterschiedliche Tutorien, Crashkurse oder Probeklausuren an. Sollten bei den Studierenden Fragen zu den eigenen Arbeiten auftreten, steht eine Fachberatung durch Tutoren zur Verfügung. Um die nächtliche Leistungsfähigkeit hoch zu halten, gibt es Getränke und Snackverkauf durch die Fachschaften.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Hochschule Niederrhein: Die Nacht zum Text machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.