| 00.00 Uhr

Krefeld
Horst Hansens neuer Coup

Krefeld: Horst Hansens neuer Coup
Die Jazzer rechnen anders: Zum Horst Hansen Trio gehören fünf Musiker. FOTO: VA
Krefeld. Die fünf Musiker des Horst Hansen Trios haben für ihre neue CD Ungewohntes gewagt - und sogar mit HipHop-Star und Soul-Sänger Flo Mega zusammen gearbeitet. Von Mojo Mendiola

Das Horst Hansen Trio ist nach wie vor eine fünfköpfige Band, die sich vorgenommen hat, Jazz auf eine Weise zu spielen, die auch jungen Leuten barrierefrei Freude macht, und hat ihren dritten Silberling vorgelegt. Wirkten sie unlängst beim "Welcome now"-Festival auf der Bühne des Stadttheaters noch beinah so jungenhaft, wie einst, als sie im generationenübergreifenden Sturm die Herzen all derer eroberten, die sich nicht schnell genug duckten, so lassen sich beim Anhören des aktuellen Albums "Auf'm Teppich" gewisse Veränderungen beobachten. Exzellentes instrumentales Können, melodische Schönheit sowie rhythmische Überraschungen und ironische Schlenker gibt es natürlich nach wie vor. Und doch klingt alles irgendwie ein bisschen glatter und schaumgebremster als von den Hansens gewohnt, als habe während der Produktion jemand die Handbremse fürs Temperament ein wenig angezogen.

Der "Pharao vor Zürich" zum Beispiel beginnt "exotisch" reizvoll, und orientalisierende Solo- und Unisono-Parts haben die Hansens ja auch schon mehrfach sehr schön eingesetzt. Aber nach ein bisschen Space-Gluckern à la 70er Jahre endet das Stück nur knapp vor der Unverbindlichkeit. Erheblich enger an frühere Usancen knüpft da schon "Der Stahlbeißer" an und erst recht "Jazzerella". Die eigentlich gar nicht vorgesehene Schnittstelle von Klezmer und Tarantella Neapolitana wird wie zufällig entdeckt und voller Begeisterung mit rasantem Jazz bearbeitet, dass es eine Freude ist. Man steht und staunt und freut sich gleichermaßen über die Originalität und den Drive.

Sehr gelungen übrigens auch wieder die Cover- und Booklet-Gestaltung mit tollen Zeichnungen, originelle Titel wie "Auf'm Teppich" (möge er wahr bleiben!) und das verdrehte Zitat "Born Wild To Be" sowie - nicht zuletzt - die Zusammenarbeit mit Flo Mega auf dem Song "Sich leben trauen".

Und doch sollten die Fünf gut auf sich und ihre musikalische Entwicklung aufpassen. Es wäre allzu schade, wenn auch diese Band nach und nach "verhochschulen" würde, denn beim Horst Hansen Trio handelt es sich noch um eine richtige, gewachsene Band, und nicht um eines dieser "Projekte", in denen der akademische Jazz um sich selber kreist.

CD Horst Hansen Trio, "Auf'm Teppich", Quasilectric QL 151236, Preis: 15,99 Euro

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Horst Hansens neuer Coup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.