| 00.00 Uhr

Krefeld
Hüls: Probebetrieb für neue Ringbuslinien startet am 1. Mai

Krefeld. Bei der Jahresversammlung des Bürgervereins erfuhren die Besucher auch von Hilfsmaßnahmen für die Flüchtlinge. Von Jochen Lenzen

Am Sonntag, 1. Mai, beginnt die SWK-Mobil mit dem 18-monatigen Probetrieb der beiden neuen Ringbuslinien. Das teilte deren Geschäftsführer Guido Stilling am Samstag bei der Jahresversammlung des Bürgervereins Hüls mit. Um sich über das neue System informieren zu lassen, waren auch viele Interessenten in der Ökumenischen Begegnungsstätte erschienen, die nicht dem Bürgerverein angehören.

Etliche Bewohner des Hülser Nordostens bemängelten dabei, dass sie mit dem Bus nicht direkt bis Edeka an der Kempener Straße durchfahren könnten, sondern in der Ortsmitte umsteigen müssten. Stilling erläuterte, dass eine andere Lösung wegen der für die SWK wichtigen vorgesehenen viertelstündlichen Anbindung der Busse an die Straßenbahn nicht möglich sei. Klaus-Dieter Ohlig, Vorsitzender des Bürgervereins machte darauf aufmerksam, dass es sich um einen Probebetrieb handele, nach dem geprüft werde, welche Änderungen nötig und möglich wären.

Gemeinsam mit dem THW (Aufbau) wird der Bürgerverein (Finanzierung und weitere Sponsorensuche) in den nächsten Wochen neben dem Flüchtlingszelt einige Sitzgarnituren aufstellen und für einen überdachten Gang vom Zelt zu zusätzlichen Containern sorgen. Diese Container wird die Stadt errichten, damit dort Bewohner des Zelts auch in den Abendstunden verweilen können und in dem Zelt bei Einbrechen der Dunkelheit Ruhe herrschen kann. Bereits am Samstag hat das THW neben dem Zelt einen Sandspielkasten gebaut.

Für dieses Jahr hat sich der Bürgerverein die Sanierung der Sitzbänke auf dem Hülser Marktplatz vorgenommen, nachdem er bereits im vergangenen Jahr die Baumscheiben durch Eisenstäbe hatte einrahmen lassen. Außerdem will sich der Verein - neben seinem Engagement beim Bottermaat und der Aktion "Saubere Stadt" - um die Verschönerung der vielen grauen Verteiler- und Postkästen kümmern. Dafür will er begabte Freizeitmaler suchen und die Gesamtschule ansprechen.

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Ohlig auf die Aktionen des Bürgervereins im vergangenen Jahr zurück und erwähnte unter anderem die Pflanzung eines Erinnerungsbaums an die gefällte alte Kopfweide "De Dull" und die Senioren-Radtour zum Thema Verkehrssicherheit mit der Polizei. Darüber hinaus hob er die durch den Bürgerverein und drei private Spender installierten drei Schubkarrenständer mit jeweils vier Karren auf dem Friedhof hervor.

Anstelle von Heino Pesch, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, wählten die Mitglider des Bürgervereins den bisherigen 2. Beisitzer, Daniel Frantzen, zum 2. Vorsitzenden. Dessen bisheriges Amt nimmt jetzt Angelika Bendgens ein. Wiedergewählt wurden Jörg Jäger als Kassierer und Heinrich Visentin als 3. Beistzer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Hüls: Probebetrieb für neue Ringbuslinien startet am 1. Mai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.