| 00.00 Uhr

Krefeld
Hülser Burgpark bekommt einen Bewegungsparcours

Krefeld. Der erste Abschnitt wird am 16. April eröffnet.

Der Stadtwald hat einen, der Stadtpark in Uerdingen ebenfalls. Nun bekommt auch der Burgpark in Hüls einen Bewegungsparcours. Oberbürgermeister Frank Meyer wird am Samstag, 16. April, um 11 Uhr den neuen Bewegungsparcours im Schatten der alten Hülser Burg auf einer Spiel- und Liegewiese eröffnen.

Als treibende Kraft kann die Hülserin Gabi Gommans bezeichnet werden. Sie hat Hülser Bürger und ortsansässige Firmen zu Geldspenden animiert. Insgesamt wurden für den ersten Bauabschnitt rund 26.500 Euro eingesammelt. Der Hülser Sportverein wird diese Summe, stellvertretend für alle Spender, an die Stadt übergeben. Sie hat das Herrichten der Fallschutzflächen und das Aufstellen der Geräte übernommen.

Der Bewegungsparcours umfasst eine kompakte Fitness-Station. Weiterhin werden Geräte für Liegestütz und Situps angeboten. Die Besucher können auf einer vier Meter langen Balancierstrecke und auf einer "Slackline" balancieren. Ein fünf mal fünf Meter großes Buchstabenfeld aus Kunststoffplatten lädt zu Bodenübungen und Rollenspielen ein.

Doch damit nicht genug: Gabi Gommans gibt sich noch nicht zufrieden und sammelt weiter. Denn drei weitere Spielgeräte sollen noch folgen. Im ersten Abschnitt fehlten dafür jedoch die Gelder. Der Fachbereich Grünflächen hat die Flächen für die fehlenden Geräte bereits herrichten lassen, damit die Lust auf mehr sportliche Betätigung wächst. Insgesamt fehlen noch 9500 Euro, damit die Anlage mit Armzug, einer schwebenden Plattform und einem Rückenstrecker vollständig sein wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Hülser Burgpark bekommt einen Bewegungsparcours


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.