| 00.00 Uhr

Krefeld
Hülser Markt: Zwei junge Männer brutal angegriffen

Krefeld. Am Sonntagmorgen ist in Hüls auf dem Markt aus einer Rempelei zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen eine brutale Schlägerei geworden, bei der zwei junge Männer Opfer eines mit Tritten und Schlägen agierenden Angreifers wurden.

Nach Einschätzung der Polizei ist der Vorfall aber nicht typisch für die Sicherheitslage auf dem Hülser Markt - dort passiert aus polizeilicher Sicht relativ wenig. Demnach gab es von 2015 bis heute auf dem Hülser Markt 60 Einsätze der Polizei, davon zehn wegen Körperverletzung, sieben wegen Ruhestörung und zwei wegen Randalierens. Der Rest verteilt sich auf relativ harmlose Delikte - darunter ein Alarm wegen freilaufender Tiere.

Diesmal begann alles harmlos. Gegen zwei Uhr morgens liefen die beiden Opfer (20 und 21 Jahre alt) mit Freunden friedlich über den Hülser Markt, als ihnen eine Gruppe junger Männer entgegen kam. Einer dieser Männer rempelte den 20-Jährigen unvermittelt an und provozierte ihn verbal.

Zunächst entfernten sich beide Gruppen wieder voneinander. Plötzlich aber machte einer der jungen Männer kehrt, lief auf den 20-Jährigen zu und schlug und trat ihn zu Boden. Der 21-jährige Freund wollte helfen und wurde ebenfalls angegriffen. Anschließend flüchtete der Täter. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens leisteten die Freunde Erste Hilfe. Der 20-Jährige wurde leicht verletzt und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Die Polizei erhielt noch in der Nacht Hinweise auf den Schläger, die Ermittlungen dauern an.

(vo)