| 00.00 Uhr

Krefeld
Hundertschaft der Polizei überprüft Flüchtlingsheim

Krefeld: Hundertschaft der Polizei überprüft Flüchtlingsheim
Eine Hundertschaft der Polizei rückte zur Kontrolle in zahlreichen Mannschaftswagen an die Oppumer Straße zum Flüchtlingsheim aus. FOTO: Polizei
Krefeld. Ein 22-Jähriger und ein 30-Jähriger wurden festgenommen, weil sie keine gültigen Papiere vorlegen konnten.

Eine Einsatzhundertschaft der Polizei ist gestern Morgen ausgerückt, um in der Flüchtlingsunterkunft an der Oppumer Straße eine Kontrolle durchzuführen. Es kam zu zwei Festnahmen. Wie die Behörde erklärte, trafen die Beamten um 6.30 Uhr in der Unterkunft ein, um dort nach Betäubungsmitteln, Diebesgut und illegalen Personen zu suchen. Es wurden weder Rauschgift noch Beute aus Diebstählen sichergestellt, allerdings wurden die Einsatzkräfte bei den Personenkontrollen fündig. Ein 22-Jähriger und ein 30-Jähriger wurden festgenommen, weil sie keine gültigen Papiere vorlegen konnten. Beide Männer wurden an das Ausländeramt übergeben, das weitere Schritte - bis zu einer möglichen Abschiebung - in die Wege leiten wird. Der Einsatz an der Oppumer Straße war am frühen Vormittag abgeschlossen.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Hundertschaft der Polizei überprüft Flüchtlingsheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.