| 00.00 Uhr

Krefeld
Idee: Fahrradständer des Hülser Freibads freigeben

Krefeld. Am benachbarten Parkplatz Hölschen Dyk fehlen solche Ständer.

Eine Bürgerin, die in Hüls Lauf- und Walkingkurse anbietet und sich mit den oft per Rad anfahrenden Teilnehmerinnen auf dem Parkplatz am Hölschen Dyk trifft, hatte in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung angeregt, dort Fahrradständer für etwa 15 Räder aufzustellen, weil es dort keine Möglichkeiten gibt, ein Rad an einem fest stehenden Gegenstand sicher anzuketten.

Monika Sellke, stellvertretende Leiterin des Tiefbauamts, erklärte, dass für eine Neuanschaffung keine Haushaltsmittel bereitstünden, verweis aber auf zwei alte Ständer auf einem städtischen Betriebshof, an denen maximal acht Räder befestigt werden könnten. Diese beiden Ständer sollen nun auf dem Parkplatz installiert werden.

Nach einer Idee von Daniel Franzen (CDU) soll zusätzlich geprüft werden, ob die Fahrradständer auf dem vorderen Gelände des Freibads öffentlich zugänglich gemacht werden können.

(lez)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Idee: Fahrradständer des Hülser Freibads freigeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.