| 00.00 Uhr

Krefeld
Inklusionsprojekt soll junge Frauen stark machen

Krefeld. Unter dem Motto "Stark in die Welt" startet Ende Februar ein Inklusionsprojekt der Frauenberatungsstelle Krefeld zur Prävention von sexualisierter Gewalt. Angesprochen sind Mädchen und junge Frauen mit und ohne Behinderungen. Gemeinsam sollen sie lernen, ihre Ohnmachtsgefühle zu überwinden und ihre Stärken und Wünsche zu entdecken. Gefördert wird das Projekt durch die Aktion Mensch.

Partner ist die Bodelschwingh-Schule, die seit Jahren im Lernalltag Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung der Schüler fördert. Im Rahmen des WenDo-Projektes werden Mädchen und junge Frauen an einem Wochenendkursus am 27. und 28. Februar teilnehmen und sich an sieben fortlaufenden Freitagsterminen in der Bodelschwingh-Schule treffen. Im WenDo-Kursus werden nicht nur Bretter durchgeschlagen, sondern auch Nein sagen und Schreien geübt sowie das Erkennen von Gefahren und Hilfe holen erlernt. Die jungen Frauen können wie bei WenDo üblich selbst bestimmen, welche Übungen sie mitmachen wollen und wo sie ihre Grenzen setzen.

Auch Außenstehende können kostenlos an dem WenDo-Wochenendkursus teilnehmen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Frauen zwischen 15 und 20 Jahre alt sind. Der Kursus wird am 27. und 28 Februar, jeweils zwischen 10 und 15 Uhr, in den Räumen der Bodelschwingh-Schule, Alte Flur, stattfinden. Ein Mittagessen ist in der Teilnahme inbegriffen.

Anmeldung bei der Frauenberatungsstelle unter Telefon 02151 / 80 05 71.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Inklusionsprojekt soll junge Frauen stark machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.