| 00.00 Uhr

Krefeld
Inklusives Ferienprojekt: Kistenstadt im Südbahnhof

Krefeld. In der letzten Ferienwoche, 15. bis 19. August, wird im Südbahnhof, Saumstraße 9, eine Kistenstadt entstehen. Unter Leitung der Künstlerin Beate Krempe und der Theaterpädagogin Birgitta Heller werden Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren vornehmlich mit Pappe bauen und gestalten.

Beide Künstlerinnen werden nicht nur durch Mal- und Kreativtechniken Anregungen liefern, sondern auch Methoden aus der Wahrnehmungs- und der Theaterarbeit einbringen. Jedes Kind kann sich eine eigene Hütte nach eigenen Vorstellungen bauen und gleichzeitig seine Ideen zur Gestaltung des gemeinschaftlichen Zusammenlebens einbringen. Zum Abschluss der Woche laden die Kinder ihre Eltern zu einem Dorffest ein. In den inklusiven Ferienangeboten des Werkhaus arbeiten Künstler aus den Bereichen Bildende Kunst, Tanz und Theater mit gemischten Gruppen von Kindern, Jugendlichen und Betreuern. Für jedes Kind gibt es Entfaltungsmöglichkeit nach den eigenen Fähigkeiten, Vorlieben und Voraussetzungen. Zusätzlich werden Rückzugs- und Kommunikationsorte eingerichtet. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 02151 5301812.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Inklusives Ferienprojekt: Kistenstadt im Südbahnhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.