| 00.00 Uhr

Krefeld
Integrativer Spielplatz am Flohbusch

Krefeld. Schöner Plan: Auch Kinder mit Handicap sollen ihn nutzen können.

Zwischen Stadtwald und Niepkuhlen, am Flohbusch, entsteht ein neuer integrativer Spielplatz. Dies hat der Bauausschuss am Mittwochabend beschlossen. Die Gesamtkosten liegen wohl bei 145 000 Euro, 50 000 Euro davon sind für die Sanierung von Altlasten auf dem 1300-Quadratmeter-Gelände.

Die derzeit auf dem Spielplatz stehenden Geräte sind in die Jahre gekommen. Die Stadt plant nun, einen 1,60 Meter breiten Asphaltweg zum Spielplatz anzulegen. Entlang dieses Weges sollen die neuen Spielgeräte aufgereiht sein. Vorhandene Spielgeräte wie Schaukel und Wippe werden neu aufgestellt.

Für den integrativen Schwerpunkt werden eine Vogelnestschaukel, ein "integratives Karussell", sowie eine Motorikwand angeschafft. Andere Spielgeräte wie der kleine Balancierparcours, das Zielwerfen und das Spielhäuschen wurden so ausgestattet, dass motorisch eingeschränkte Kinder diese Spielgeräte mit nutzen können.

Herzstück: der gepflasterte Weg, der durch sein Höhenprofil zum "Wellenfahren" einlädt. Auf der Wiese weiden Holzschafe, die bespielt werden dürfen. Für die Größeren gibt es eine Dehnstation, ein mehrstufiges Reck, Zielwerfen und ein Seilnetzklettergerät in Form eines Kometenschweifes.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Integrativer Spielplatz am Flohbusch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.