| 07.34 Uhr

Krefeld
Interkulturelle Woche - Vielfalt gegen Einfalt

Krefeld. Morgen startet die Aktions-Woche mit dem Interkulturellen Fest an der Alten Kirche. Von Lena Bender

"Krefeld lebt Vielfalt gegen Einfalt"- so lautet das Motto der Interkulturelle Woche 2016. Bundesweit findet die Woche in rund 500 Städten statt. In Krefeld wird vom 24. September bis zum 1. Oktober das Thema "Integration und interkulturelles Miteinander" im Mittelpunkt stehen. Unter der Koordination des Arbeitskreises für Zuwanderung und Integration wurden 23 Kooperationspartner gefunden, die die ganze Woche für ein vielfältiges Programm sorgen werden.

Den Anfang macht morgen von 10 bis 17 Uhr das Interkulturelle Fest an der Alten Kirche. Mit folkloristischen Tanzauftritten und musikalischer Unterstützung sorgen Krefelds zahlreiche Migrationsorganisationen für Unterhaltung. Weitere Veranstalter sind unter anderem der Flüchtlingsrat, die Agentur für Arbeit, der Werkhaus Verein und die Integrationsagentur der Diakonie Krefeld & Viersen. Sie lädt für Mittwoch, 28. September, ins Dach der Kulturen auf der Quartelnstraße 13 ein. Unter dem Thema "Migration, Religion und Integration in Krefeld" wird es in Form eines offenen Forums möglich sein, mit Vertretern aus verschiedenen Religionsgemeinschaften ins Gespräch zu kommen. Dazu wird es neun Informationstische geben, an denen unter anderem die Baha'i-Gemeinde, die indische Gemeinde und die evangelische Gemeinde sich und ihre Integrationsprogramme vorstellen.

"Es liegt in unserem Interesse, auch Religionsgemeinschaften vorzustellen, die in Krefeld eher weniger bekannt sind", sagt Elini Biskini-Fischer, Organisatorin bei der Integrationsagentur der Diakonie. "Mit dem Zusammenkommen der verschiedenen Religionen wollen wir für mehr Toleranz und Akzeptanz untereinander werben", erklärt sie. Die Veranstaltung läuft von 18.30 bis 21 Uhr, und der Eintritt ist frei. Für musikalische Begleitung wird der "Anton-Tschechow-Bibliothek und Kulturzentrum" Verein sorgen, der den deutsch-russischen Kulturaustausch fördert.

Ihren Abschluss findet die Woche am Samstag, 1. Oktober, mit einer "musikalischen Reise von A (wie Albanien) nach K (wie Krefeld)". Hierbei präsentieren Schüler, die am albanischen Herkunftssprachunterricht teilnehmen, traditionelle Folklore aus Albanien, Kosovo und Mazedonien. Die Schüler musizieren von 18 bis 21 Uhr in der VHS.

Infos im Internet unter www.interkulturellewoche.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interkulturelle Woche 2016 mit dem Motto "Krefeld lebt Vielfalt gegen Einfalt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.