| 00.00 Uhr

Krefeld
InternationaleTanzwelt trifft sich in Heeder

Krefeld: InternationaleTanzwelt trifft sich in Heeder
Szene aus der amerikanischen Produktion "Dust" - in Krefeld zu sehen am Samstag, 3. September. FOTO: ITM
Krefeld. Die ehemalige Tapetenfabrik ist eine der wichtigen Bühnen für Publikum und Fachwelt bei der Internationalen Tanzmesse vom 31. August bis 3. September. Von Isabel Mankas-Fuest

Wer die Augen offen hält, hat sie vielleicht schon entdeckt: Die neongrünen Plakate der Internationalen Tanzmesse NRW zieren seit einigen Tagen auch Krefelds Litfaßsäulen. Mit ihrem neuen, dreidimensionalen Layout kommt die 11. Ausgabe jung und frisch daher. Nicht nur optisch hat sich der Auftritt der seit 1994 alle zwei Jahre stattfindenden Messe verändert. Das Profil der Tanzmesse wurde geschärft und steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Begegnung und des Austausches. An mehr als 100 Messeständen aus mehr als 50 Ländern präsentieren Tanzkünstler, Kompanien und Institutionen in Düsseldorf ihre Aktivitäten. Und Krefeld ist zum fünften Mal Partner der "Internationalen Tanzmesse".

Das Programm sieht neben klassischen Messeständen in den Ausstellungshallen des NRW-Forums Info- und Diskussionsformate zu produktionsbezogenen Themen vor, Tanzvorstellungen runden die internationale Messe ab. Und so geht das Performanceprogramm auch dieses Jahr über die Grenze der Landeshauptstadt hinaus - worüber sich Jürgen Sauerland-Freer und Dorothee Monderkamp, Leiter und stellvertretende Leiterin des Kulturbüros Krefeld, außerordentlich freuen. "Wir sind gespannt, welche Spuren und Bedeutung die Internationale Tanzmesse NRW in diesem Jahr in der Fabrik Heeder hinterlassen wird", betont Jürgen Sauerland-Freer die Wichtigkeit der seit 2008 bestehenden Kooperation zwischen der Tanzmesse NRW und dem Kulturbüro.

Krefeld ist neben Düsseldorf und Leverkusen in besonderer Weise in das internationale Geschehen eingebunden: An drei Tagen werden insgesamt acht Kompanien auf den Studiobühnen in der Fabrik Heeder zu Gast sein. "Wir haben die Erfahrung gemacht, so Dorothee Monderkamp, dass wir zu Kompanien direkt Kontakt knüpfen können und diese, möglicherweise im Rahmen von ,Move', später noch einmal in Krefeld zu Gast sind."

Am Beispiel der Fabrik Heeder zeigt sich, wie das Prinzip der Tanzmesse funktioniert. Denn anders als die Tanzplattform Deutschland, die ebenfalls alle zwei Jahre stattfindet, zielt die Tanzmesse nicht darauf, fertige Choreografien zu verkaufen, vielmehr geht es darum, neue Kontakte herzustellen und Tanzschaffende aus 56 Ländern zusammenzubringen. Felix Wittek, Direktor der Tanzmesse NRW, kennt die internationale Tanzlandschaft sehr gut. Er ist mit der Frage, was es bedeutet, vom Tanz leben zu können, an die Neuausrichtung der Messe herangegangen. "Wir wollen eine Sichtbarkeit für den Tanz und die Tänzer schaffen und als Institution in den Hintergrund treten, wir sind sozusagen die Infrastruktur zur Kooperation und zum Netzwerken", beschreibt er.

Mit gesellschaftlichen und teilweise sehr persönlichen Fragestellungen setzen sich die acht Kompanien der in Krefeld gezeigten Performances auseinander. Zu sehen sind internationale Performances von einer zum Teil sehr jungen und hierzulande noch unbekannten Tanzszene - so zum Beispiel Tschechien mit dem Stück "Devoid", in dem authentische Geständnisse aus Briefen in ästhetische Bewegungen übersetzt werden und der Tänzer darauf zu antworten versucht.

Die Termine in der Fabrik Heeder: Donnerstag, 1. September, 16 Uhr: Janine Fletcher, Großbritannien: Trace Elements; Nanohach, Tschechien: Devoid; Black Box Dance Company, Dänemark: 100 Likes. Freitag, 2. September, 16 Uhr: Arts Mouvementés, Schweiz: Le Récital des Postures; Interno5 / Collectivo NaDa, Italien: Across the border / a human journey into the beauty. Samstag, 3. September, 16 Uhr: In Theatre, Taiwan: Tschüss!!; Bunny Kerman, Frankreich: C21; Fidget, USA: Dust. Tagestickets für das jeweils rund zweistündige Programm kosten 20 Euro, ermäßigt 15. Vorverkauf online unter "www.westticket.de" , Telefon 0211 2740 00 oder 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Theaterkasse der Fabrik Heeder. Das Gesamtprogramm und weitere Infos: "www.tanzmesse.com". Die Tanzmesse nrw präsentiert 800 Compagnien und Institutionen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: InternationaleTanzwelt trifft sich in Heeder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.