| 00.00 Uhr

Krefeld
JU fordert mehr Sicherheit für Feuerwehrkräfte

Krefeld. Mitglieder der Jungen Union (JU) haben die neue Hauptfeuer- und Rettungswache in Krefeld besichtigt. Der Leiter der Abteilung Gefahrenvorbeugung bei der Feuerwehr, Kai Günther, gewährte den Nachwuchspolitikern bei dem zweistündigen Treffen Einblicke in die Fahrzeughalle, Leitstelle, Diensträume sowie das Ausbildungszentrum. JU-Kreisvorsitzender Tobias Stümges lobte die gute Arbeit der Berufsfeuerwehr sowie der lokalen Freiwilligen Feuerwehren: "Die Kameradinnen und Kameraden sorgen tagtäglich für unsere Sicherheit im Stadtgebiet.

Dass es dabei leider auch Einsätze gibt, bei denen zunehmend ,Helfer' angegriffen oder an ihrer Arbeit gehindert werden ist beschämend für unsere Gesellschaft." In diesem Zusammenhang verwies der Kreisvorsitzende auf JU-Beschlüsse zu härteren Konsequenzen gegenüber Straftätern an Einsatzkräften. "Um die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger sowie der Einsatzkräfte zu verstärken, benötigen wir dringend mehr Polizeibedienstete", so Stümges.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: JU fordert mehr Sicherheit für Feuerwehrkräfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.