| 00.00 Uhr

Krefeld
Jury schlägt die Gewinner für den Preis "Bürgerliche Selbsthilfe" vor

Krefeld. Der Rat der Stadt muss in seiner Sitzung am Donnerstag zustimmen.

Die Jury zur Verleihung des Preises "Bürgerschaftliche Selbsthilfe" der Stadt Krefeld hat ihre Entscheidung getroffen: Claudia Wichmann, Sascha Yildiz sowie Marcus und Katharina Thome sollen für ihr Engagement geehrt und mit Geldpreisen ausgezeichnet werden. Die Mitglieder des Rates der Stadt müssen in ihrer Sitzung am Donnerstag noch zustimmen.

Claudia Wichmann engagiert sich sehr vielfältig, so ist sie als Notfallseelsorgerin tätig und setzt sich im Landespräventionsprojekt "Crash-Kurs NRW" der Polizei ein. Darüber hinaus erfolgte aufgrund ihrer Initiative in diesem Jahr die Gründung der Stadtschulpflegschaft Krefeld, deren Vorsitz sie übernahm. Des Weiteren ist Frau Wichmann die Vorsitzende der Schulpflegschaft der Gesamtschule Kaiserplatz, wo sie sich auch als Leserechtschreibtrainerin mehrmals wöchentlich engagiert. Für die Mediothek stand sie als Lesepatin im Kinderhaus zur Verfügung. Ferner ist sie als Fachübungsleiterin für Psyche im Behindertensportverband tätig.

Sascha Yildiz' Auszeichnung erfolgt für dessen mehr als 20-jährigen, ehrenamtlichen Einsatz auf dem Sommerspielplatz "Spiel ohne Ranzen" des Arbeitskreises Krefelder Frauenverbände (AKF). Herr Yildiz (37 Jahre alt) besuchte zunächst selbst als Kind den Sommerspielplatz, im Laufe der Jahre wurde er vom Besucher zur großen Unterstützung. Er legt eigens seinen Jahresurlaub in die Zeit von "Spiel ohne Ranzen", um dort in vielen Bereichen mitzuhelfen.

Die Jury schlägt darüber hinaus die Auszeichnung der Geschwister Marcus und Katharina Thome vor, die über Jahre den Sollbrüggenpark und seine Gewässer untersucht, Umweltprobleme festgestellt und sich für eine Verbesserung der Umweltsituation eingesetzt haben. Mehrere der von ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen sind von der Stadt Krefeld als förderlich für die Wasserqualität eingeschätzt und bereits umgesetzt worden. Die beiden Schüler haben ihre Untersuchungen in der Zeitschrift "Natur am Niederrhein" veröffentlicht.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Jury schlägt die Gewinner für den Preis "Bürgerliche Selbsthilfe" vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.