| 00.00 Uhr

Krefeld
Jusos kündigen Rechtspopulisten den Kampf an

Krefeld. Juso-Vorsitzende Stella Rütten (25) ist bei der Jahreshauptversammlung der Jusos wiedergewählt worden. Sie kündigte den Entwurf eines eigenen Wahlprogramms der Jusos für die Kommunalwahl 2020 an: "Wir müssen uns weiterhin auf kommunaler Ebene einmischen", sagte sie. Unterstützt wird sie durch ihre Stellvertreter Hannah Bos, Timo Sauer, Justus Jansen und die Beisitzer Pierre Klebs, Jana Patzke, Niklas Foerster, Maxi Leuchters und Marc Zagrabski. Anlässlich des Jubiläums zum 100-jährigen Bestehen des Frauenwahlrechts werde das Thema Feminismus bei den Jusos eine wichtige Rolle spielen, so Rütten. Rechtspopulisten in Krefeld sagte sie den Kampf an: "Ich stelle die Frage, ob sich alle Krefelder Parteien in ausreichender Weise vom Rechtspopulismus distanziert haben."
(vo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Jusos kündigen Rechtspopulisten den Kampf an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.