| 00.00 Uhr

Krefeld
14 Ex-Minister rocken die Uerdinger Halle

Krefeld: 14 Ex-Minister rocken die Uerdinger Halle
Die Playback-Showgruppe der Ex-Minister der Rheinstadt begeisterte beim 30. Piratenball in der Uerdinger Halle mit ihren Parodien zahlreicher Stars und Sternchen der Musikszene. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Seit Monaten ausverkauft, bot der Piratenball der Vereinigung der Uerdinger Minister im Karneval mehr als 1000 Gästen bereits zum 30. Mal eine der größten Karnevalspartys am Niederrhein. "Der Wendler" gehörte zu den Höhepunkten. Von Sonja Stemes

Karneval der etwas anderen Art bietet seit drei Jahrzehnten die Vereinigung Uerdinger Minister im Karneval (VUMIK) mit ihrem Piratenball: "Wir sind uns sicher, dass wir die größte Karnevalsparty am Niederrhein auf die Beine stellen", sagt Vorsitzender Helmut Mauersberger, und die rund 1100 Gäste in der ausverkauften Uerdinger Halle, die sich ihre Karten bereits bis zum September gesichert hatten, gaben ihm Recht. Tischreihen in der Mitte und reichlich Stehtische rechts und links davon machen die charakteristische Möblierung und die daraus resultierende besondere Stimmung aus.

Unter den bunt kostümierten Narren fanden sich nicht nur Piraten: Sitzungspräsident Manfred Weyers konnte zum 30. Ball auch Marienkäfer, Teufelchen, Paradiesvögel und Leoparden begrüßen. Diese und andere bestens gelaunte Gäste hatten ihren besonderen Spaß an den 14 Uerdinger Ex-Ministern, die in ihrer Playback-Parodie in die Rollen zahlreicher bekannter Stars und Sternchen schlüpften. So trat, stilecht mit E-Gitarre und Lederjacke, beispielsweise "Bryan Adams" mit seinem Smash-Hit "Summer of 69" auf, und "Brings" verkündeten: "Wenn mir zusamme singe, weet dat uch joot klinge!"

Zu den auftretenden Stammgästen des Piratenballs gehört die Tanzgarde der Großen Krefelder Karnevalsgesellschaft von 1878. Auch diesmal verstand sie es, den Saal mit ihren fulminanten Tänzen und akrobatischen Hebefiguren zu Begeisterungsstürmen hinzureißen.

Da stand auch das Uerdinger Prinzenpaar, Dirk II. und Nicole I., bei seinem Aufzug mit eigenem Sessionssong und seinen Garden der Braunschweiger Narrenzunft, der KG Op de Höh und der Uerdinger Bürgerwehr mit ihrem Tanzmariechen nicht zurück.

Für Kölsche Musik steht die Band "Krötsch", mehrfache Gewinner der Närrischen Hitparade. Ihren ersten Tonträger produzierte die Gruppe bereits 1988 und hat seitdem, nicht nur im Karneval, unzählige Auftritte absolviert. Zu ihren Hits zählen "Lisbeth", "Spass em Levve" oder "Zom Fiere jebore". Das Quintett kam bei den Uerdinger Jecken prima an.

Als Senkrechtstarter der Popschlager-Szene gilt Jürgen Peter, der mit seinen Songs "Mary Jane" und "Nelia" - letzterer begleitet durch spanischen Gitarren-Sound - für allerbeste Partylaune sorgte. Die Fans waren begeistert, egal ob auf Mallorca oder beim Uerdinger Piratenball. Und dann riss "Der Wendler" mit seinem "Sie liebt den DJ" und weiteren Pop-Schlager-Knallern die sitzenden Gäste endgültig von den Stühlen. Der Sänger zeigte sich nicht auf der Bühne gut gelaunt und charmant, sondern schrieb auch fleißig Autogramme.

Apropos DJ: Nach den tollen Bühnen-Acts spielte Thomas Stier alias DJ Azubi noch bis weit in den Morgen zum Tanz auf. Von Karneval über Schlager bis zum Pop war alles dabei. Und: Für den nächsten Piratenball am 18. Februar 2017 gibt es schon jetzt rund 500 Anmeldungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 14 Ex-Minister rocken die Uerdinger Halle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.