| 00.00 Uhr

Krefeld
Kirmes in Uerdingen ohne Rhein-Feuerwerk

Krefeld. Jetzt ist es amtlich. Die Uerdinger Kirmes muss ohne das beliebte Feuerwerk am Rheinufer auskommen. Stattdessen werden die Raketen vom Dach des Rathauses abgefeuert. Das verkündete Uerdingens Bezirksvorsteher Jürgen Hengst in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung.

Bekanntlich hatte die Verwaltung darauf bestanden, dass für das Feuerwerk, das von der Mündelheimer Uferseite aus abgebrannt werden sollte, ein Sicherheitskonzept vorgelegt werden muss, um zu verhindern, dass Zuschauer in den Rhein fallen.

Dieses Konzept hätte Kosten von rund 10.000 Euro verursacht (die RP berichtete). "Für so ein Konzept fehlen uns Geld und Kapazitäten", stellte Hengst klar. Ulrich Lohmar, stellvertretender Bezirksvorsteher und Sprecher der CDU-Fraktion, hatte zuvor betont, dass das Feuerwerk am Rheinufer am letzten Tag der Uerdinger Kirmes einer jahrzehntealten Tradition folge und einfach dazugehöre.

(bk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Kirmes in Uerdingen ohne Rhein-Feuerwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.