| 00.00 Uhr

Krefeld
Kliedbrucher gegen Bebauung an der Deußstraße

Krefeld. Der Bürgerverein Kliedbruch meldet sich zur geplanten Bebauung an der Ecke Deußstraße/Husarenallee zu Wort. Dort sollen, wie berichtet, auf einem Grundstück zwei Häuser mit jeweils sech Wohnungen gebaut werden. "Nun liegt ein Bauantrag vor, und der Gestaltungsbeirat der Stadt stimmt diesem zu und empfiehlt der Politik entsprechend zu handeln. Das erscheint vor allem daher brisant, da der Stadtrat beschlossen hat, einen Bebauungsplan aufzulegen", sagt Peter Gerlitz, Vorsitzender des Bürgervereins. Inder Begründung zum B-Plan heißt es: "Ziel des Bebauungsplanes ist es, .

.. eine offene, großzügige Einfamilienhausbebauung ... zu erhalten." Der Bürgerverein hält diese Bebauung für falsch, weil sie die gewachsene Struktur zerstöre, Grünflächen reduziere und dem Willen des Rats widerspreche, der beschlossen hat, einen B-Plan 805 aufzulegen. Der Bürgerverein Kliedbruch ruft die gewählten Vertreter der Bürger auf, auch im Sinne der Bürger zu handeln und sich nicht von anderen Interessen leiten zu lassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Kliedbrucher gegen Bebauung an der Deußstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.