| 09.44 Uhr

Krefeld
Kölner Straße erhält Prägeasphalt

Krefeld. Fischelner Politik und Werbering haben sich mit ihrer Forderung durchgesetzt, den Bereich rund um den Zunftbaum an der Kreuzung Kölner Straße Ecke Anrather Straße mit Prägeasphalt zu gestalten. Die Krefelder Verwaltung meldet jetzt, dass "dieser besondere Asphalt bei der derzeit laufenden Sanierung der Kölner Straße im Fischelner Ortskern eingesetzt wird".

Die optische Struktur des Prägeasphalts erinnert an Pflasterung und wurde bereits am Bockumer Platz verwendet. Bei dieser Technik wird im Asphalt ganz zum Schluss der Arbeiten durch eine Schablone eine Gitterstruktur eingebracht. Langfristiges Ziel der Fischelner ist es, rund um den Zunftbaum einen "Dorfplatz" einzurichten und diesen auch im Fahrbahnbereich optisch hervorzuheben.

Die Fahrbahn-Erneuerungsarbeiten an der Kölner Straße dauern noch bis Mitte September und sollen bis zu den "Fischeln Open" am 11. September abgeschlossen sein. Die Baustelle bewegt sich in Abschnitten von Nord nach Süd, von der Hafelsstraße zum Fischelner Friedhof. Die Schienen werden nicht erneuert, jedoch neu befestigt. Im Zuge der Arbeiten sei festgestellt worden, sagt ein SWK-Sprecher, dass die sogenannten Klemmplatten ausgetauscht werden müssen. Dadurch sei eine leichte Verzögerung der Arbeiten von etwa vier Tagen zu erwarten, die jedoch im Laufe der Bauzeit wieder aufgeholt werden könne.

Der Individualverkehr wird aus dem Baustellenbereich herausgehalten und verfolgt eine westliche, ausgeschilderte Umleitung, während die Busse eine östliche Route nehmen. In den Ferien wird auch die Straßenbahn ihren Betrieb einstellen, weil die Gleishalterungen auf beiden Seiten erneuert werden müssen. Die Stadtwerke Krefeld werden einen Ersatzverkehr einrichten und rechtzeitig informieren.

(cpu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Kölner Straße erhält Prägeasphalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.