| 00.00 Uhr

Krefeld
Kom(m)ödchen erhält die Krefelder Krähe 2016

Krefeld. Das hat es bisher noch nicht gegeben: Ein ganzes Ensemble wird mit dem Ehrenpreis "Krefelder Krähe" ausgezeichnet: Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird am 1. Mai 2016 an das "Kommödchen" Düsseldorf verliehen. Leiter Kay Lorentz wird den Preis für seine Erfolgsprogramme "Sushi", "Couch" und "Freaks" sowie für das derzeitige Programm "Deutschland gucken" bei einer Kabarett-Gala im Stadttheater Krefeld entgegennehmen. Die Laudatio wird Konrad Beikircher, Schirmherr der "Krefelder Krähe", halten.

Für den Krefelder Kabarettisten Christian Ehring ist der Termin Ehrensache: Er wirkte als Autor und als Ensemble-Mitglied an zahlreichen Kom(m)ödchen-Programmen mit. "Mit von der Partie sind außerdem die Gewinner der Wettbewerbskrähe des Jahres 2015, Das Lumpenpack, Max Kennel und Indiana Jonas. Für das Hauptprogramm des Abends zeichnet das Kom(m)ödchen-Ensemble mit Martin Maier-Bode, Daniel Graf, Maike Kühl, Heiko Seidel verantwortlich", teilt Jochen Butz für die Krähen mit. Das Theater wird ebenfalls mit einem Auszug aus der Produktion "Marlene, Judy, Marilyn - Endstation Hollywood" auftreten.

Die Ehrenkrähe wird alle zwei Jahre verliehen - im Wechsel mit einem Preis für den Kabarett-Nachwuchs. Bisherige Preisträger sind Konrad Beikircher, Dieter Hildebrandt, Dieter Hallervorden, Dieter Nuhr und Hans Liberg.

Karten für die Gala am 1. Mai, ab 19 Uhr im Theater gibt es ab Januar 2016 bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

(ped)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Kom(m)ödchen erhält die Krefelder Krähe 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.