| 13.08 Uhr

Krefeld
16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Krefeld. Ein 16-jähriger Jugendlicher hat sich Samstagnacht eine kilometerlange Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle fiel einer Streifenwagenbesatzung um 2.30 Uhr auf der Dießemer Straße ein Auto auf. Der Fahrzeugführer missachtete das Anhaltesignal der Beamten und setzte seine Fahrt unter Missachtung jeglicher Verkehrsregeln in Richtung Untergath fort.

Mehrmaliges Aufblenden und Einschalten des Blaulichts wurden nicht beachtet. Beim Auffahren auf die A57 in Fahrtrichtung Nimwegen verlor er kurzfristig die Kontrolle über das Fahrzeug und touchierte die Leitplanke. Trotzdem setzte er seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Nimwegen fort.

An der Anschlussstelle Gartenstadt verließ er die Autobahn in Richtung Krefeld-Uerdingen und fuhr rechts an den Fahrbahnrand. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen 16-jährigen Oberhausener. Die Fahrzeugschlüssel hatte er aus der Wohnung eines Bekannten zuvor entwendet.

Es bestand der Verdacht, dass der 16-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten fanden die Beamten zudem Betäubungsmittel in der Jackentasche.

Der 16-Jährige wurde anschließend zum Jugendamt gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

(csr)