| 11.18 Uhr

Brand in Krefeld
Schweißarbeiten lösen Feuer in Polizeiwache aus

Krefeld:
Polizei und Feuerwehr rückten zu dem Einsatz aus. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Die Polizeiwache Süd in der Hansastraße wurde am Montagmorgen evakuiert, im Keller war ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus.

Gegen 9.30 Uhr ging der Notruf bei Feuerwehr und Polizei ein. Beim Eintreffen der 35 Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr drang schwarzer Rauch aus dem Keller der Wache. Zwei Monteure einer Heizungsfirma informierten die Einsatzleitung, dass die Isolierung eines Warmwasserbehälters bei Schweißarbeiten Feuer gefangen hatte. Ein 60-Jähriger kam wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus.

Der Brand wurde von zwei Trupps der Feuerwehr mit Atemschutz gelöscht und der Keller anschließend mit Drucklüftern entraucht. Die Polizeibeamten der Wache mussten während des Einsatzes das Gebäude verlassen. Auch die Philadelphiastraße in Richtung Hauptbahnhof wurde kurzzeitig gesperrt. Gegen 11 Uhr beendeten die Rettungskräfte den Einsatz.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld:


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.