| 16.50 Uhr

Krefeld
Brand bei Firma Siempelkamp - Anlage vorerst außer Betrieb

Feuer bei Siempelkamp in Krefeld
Feuer bei Siempelkamp in Krefeld FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. In einem Gebäude der Firma Siempelkamp in Krefeld ist am Freitagmittag ein Feuer ausgebrochen, das aber schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Verletzte gibt es nicht. Über dem Unternehmen stieg zweitweise eine große Rauchwolke auf.

"Der Brand wurde uns gegen 12 Uhr gemeldet", sagte Feuerwehrsprecher Rosin auf Anfrage unserer Redaktion. Der Firma Siempelkamp zufolge entstand der Brand im Rahmen von Instandhaltungsarbeiten in einer Halle auf dem Gießereigelände an der Siempelkampstraße. Verletzt wurde niemand. 

Zum Zeitpunkt des Brandes war die Anlage, in der Industriemetalle recycelt werden, nicht in Betrieb. Gebrannt hat ein Kühlturm. Direkt nach dem Ereignis wurden vorsorglich Messungen auf dem Betriebsgelände und im unmittelbaren Umfeld durchgeführt. Demnach waren keine Schadstoffe während des Brandes frei geworden. Es bestand und besteht keine Gefahr für Umwelt und Anwohner, so die Firma Siempelkamp.

Gegen 14 Uhr war das Feuer Rosin zufolge unter Kontrolle, wenig später waren die Nachlöscharbeiten abgeschlossen. Im Einsatz waren rund 50 Kräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr. 

Bis zur vollständigen Klärung der Brandursache und -umstände bleibt die Anlage außer Betrieb.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Feuer bei Siempelkamp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.