| 12.20 Uhr

Trickbetrug in Fischeln
Räuber verletzen Seniorin schwer

Krefeld. Eine 83-jährige Frau ist von Trickbetrügern in ihrer Wohnung in Krefeld-Fischeln beraubt und niedergeschlagen worden. Sie alarmierte den Pflegedienst und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Bereits am Freitagmorgen, 22. Dezember, klopfte ein junges Paar an der Haustür der Krefelderin am Raderfeld, wie die Polizei jetzt mitteilte. Das Paar gab demnach an, eine Autopanne zu haben und deshalb den ADAC anrufen zu müssen. Die Seniorin ließ die beiden in die Wohnung und gab dem Mann ihr Festnetztelefon. Nach einem kurzen Telefonat, verließ das Paar das Haus.

Gegen 16 Uhr habe derselbe Mann erneut an der Haustür der Seniorin geklopft. Er habe um ein weiteres Telefonat mit dem ADAC gebeten, da er nun ein Ersatzteil habe und einen Termin zum Einbau vereinbaren wolle. Die 83-Jährige ließ denn Mann erneut in die Wohnung. Der forderte sie nach ihren Angaben daraufhin auf, ihm ihre Ringe zu geben. Als sie die Herausgabe verweigerte, habe er mehrfach auf sie eingeschlagen, sodass sie stürzte und am Boden liegen blieb. Der Mann riss ihre Ringe vom Finger und durchsuchte die Handtasche der Seniorin. Dann sei er aus der Wohnung geflohen.

Seniorin muss ins Krankenhaus

Das Opfer alarmierte ihren Pflegedienst, der die Polizei informierte. Die Krefelderin wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen: Die tatverdächtige Frau ist circa 1,65 Meter groß und etwa 27 bis 30 Jahre alt. Sie trug ihre braunen Haare zu einem Zopf gebunden. Der Tatverdächtige ist circa 1,80 Meter groß und ist etwa 35 Jahre alt. Er hat kurze dunkle Haare und trug einen grünen Anorak mit Knebelknöpfen. Er hat ein auffällig kantiges Gesicht. 

Hinweise zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizei Krefeld unter der Telefonnufnummer 02151/634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen. 

 

(rent)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld-Fischeln: Räuber verletzen Seniorin schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.