| 15.43 Uhr

Krefeld
Lautes Knallen in Halloween-Nacht bleibt Polizei ein Rätsel

Das sind die Halloween-Partys in Krefeld 2016
Das sind die Halloween-Partys in Krefeld 2016 FOTO: AP
Krefeld. Gegen 22 Uhr am Samstag hat es in Krefeld laut geknallt. Viele Bürger wurden davon wach. Die Polizei fand allerdings keinen Verursacher. Von Sebastian Peters

Laute Knallgeräusche haben viele Krefelder in der Halloween-Nacht beunruhigt. Einige dachten zunächst an ein Gewitter, manche riefen auch die Polizei an. In Internetgruppen im Portal Facebook wurde von Bürgern aus verschiedenen Stadtteilen berichtet, dass Feuerwerk zu hören sei. Besonders laut war es aber im Krefelder Norden. Selbst bei geschlossenem Fenster war dort ein dumpfes Knallen zu vernehmen, ohne dass ein Feuerwerk zu sehen war.

Manche berichteten, dass dieses Feuerwerk aus Tönisberg komme – sechs Kilometer Luftlinie entfernt. Der Krefelder Polizei sind diese Geräusche auch aufgefallen. "Dieses Feuerwerk war nicht genehmigt", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag unserer Redaktion, der selbst von einem Feuerwerk "anderer Dimension" sprach, das ihm aufgefallen sei.

Die Polizei rückte zwar sofort aus, konnte aber keinen Verursacher entdecken. "Wir kamen offenbar zu spät. Schnell danach war das Knallen wieder vorbei." Am Sonntag telefonierte die Polizei auch noch mit den Kollegen der Polizei in Viersen, die für Tönisberg zuständig ist; auch dort gab es allerdings keine näheren Erkenntnisse zu dem Vorfall.

Ansonsten verlief aus Sicht der Polizei die Halloween-Nacht in Krefeld relativ ruhig. Im Zeitraum zwischen Samstag, 31. Oktober, 18.30 Uhr und Sonntag, 6 Uhr, kam es zu insgesamt 19 Polizeieinsätzen mit Halloweenbezug im Stadtgebiet Krefeld. Dabei kam es zweimal zu Körperverletzungsdelikten und einmal zu Beschwerden über eine überlaute private Halloween-Party. In zwei weiteren Fällen wurden Jugendliche angetroffen, die mit Feuerwerkskörpern hantierten.

In 11 Fällen wurden Beschwerden über Eierwürfe gegen Fenster oder Hausfassaden geführt, die in der Regel von Jugendlichen vorgenommen wurden. In 4 Fällen kam es dabei zu Sachbeschädigungen an den Fassaden oder Fenstern. In diesen Fällen wurden Strafanzeigen vorgelegt.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Lautes Knallen in Halloween-Nacht bleibt Polizei ein Rätsel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.