| 14.48 Uhr

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Luxusautos brennen in Krefeld aus

Krefeld: Luxusautos brennen in Autohaus aus - Polizei ermittelt
Die ausgebrannten Autowracks stehen vor dem Autohaus in Krefeld. FOTO: Andreas Drabben/samla.de
Krefeld. Etwa ein Dutzend Luxusfahrzeuge sind in der Nacht zu Sonntag auf dem Hof eines Autohauses in Krefeld in Flammen aufgegangen und verbrannt. Die Ursache war zunächst nicht bekannt.

Ein Schaden von rund eine Million Euro ist am Sonntag gegen 3 Uhr nachts entstanden. Zahlreiche Luxusautos der Marke Jaguar wurden durch die Flammen zerstört. Die Kripo ermittelt. Es ist wohl von Brandstiftung auszugehen.

Nach dem Alarm um 3.01 Uhr rückte der Löschzug der Hauptwache zur Mevissenstraße aus. Auf einem Gelände eines Autohauses brannten mehrere Autos in vollen Ausdehnung. Das Gelände war eingezäunt. Die brennenden Fahrzeuge standen rund zehn Meter von der Verkaufshalle entfernt. Die Feuerwehr sicherte das Objekt, da der Wind sehr ungünstig stand. Ein Gebäudeschaden konnte verhindert werden.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Parallel dazu löschten die Einsatzkräfte die Luxuskarossen mit einem Wasser-Schaummittelgemisch. Dabei leistete der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr Hüls Unterstützung.

(lnw/see/sti)