| 00.00 Uhr

Krefeld
Krefelder entschlüsselt Ebay-Algorithmus

Krefeld. Wer im Daten-Dschungel des Internets gefunden werden will, muss in Suchmaschinen weit oben auftauchen. Das gilt ganz besonders für Händler. Vom Erfolg hängt nicht unwesentlich ihr geschäftliches Überleben ab. Der Krefelder Valentin Schütt ist Insider. Er hat seine Firma Via Online vom Marktriesen Ebay zurückgekauft und bietet nun eine Software an, um auf deren Plattform nicht verloren zu gehen. Von Norbert Stirken

Valentin Schütt und Ebay sind alte Bekannte. Ihre Beziehung geht über die eines Nutzers des Online-Marktplatzes weit hinaus. Der gebürtige Düsseldorfer hat die Fischelner Firma Via-Online mit aufgebaut, groß gemacht und dann an Ebay verkauft. Im vergangenen November hat er die Gesellschaft als Tochter für seine Nexec Holding wieder zurückgekauft.

Jetzt benennt er den "Schlüssel zum Verkauferfolg bei Ebay" und liefert gleich die passende Software, um zum Ziel zu kommen. Cassini heiße der Suchalgorithmus, der bei Ebay über Top oder Flop im Ranking des Marktplatzes bestimme. Online-Händler müssten künftig keine Suchmaschinen-Experten mehr sein. Diese Aufgabe übernehme ab sofort die neue eBay SEO Toolbox von Afterbuy. Diese Lösung stehe derzeit in der Beta-Variante für eine ausgewählte Anzahl an Händlern zur Verfügung. Bereits die erste Version ermögliche die Steuerung essenzieller SEO-Parameter für die Marktplatzhändler, wirbt das Unternehmen.

Wer suchet, der findet bei Ebay: 1,1 Milliarden Listings gibt es gemäß Factsheet des Unternehmens zum ersten Quartal dieses Jahres derzeit auf diesem Online-Marktplatz. Für Verkäufer gilt dabei: Nur Produkte, die bei Suchanfragen weit oben gelistet sind, werden häufig angeklickt und gekauft. Dies kann nur durch eine entsprechende Suchmaschinenoptimierung gemäß dem Ebay-eigenen Suchalgorithmus Cassini erzielt werden. Cassini setzt dabei zahlreiche SEO-Maßstäbe an, die sich kontinuierlich analog zum Käuferverhalten ändern. Die Beherrschung dieser immer schneller werdenden Dynamik bedeutet für Online-Händler einen hohen Aufwand und setzt entsprechendes Know-how voraus.

Mark Steier, Ebay-Experte und an der Entwicklung der Ebay SEO Toolbox von Afterbuy beteiligt, erklärt: "Während es für andere große Plattformen eine Menge an Lösungen rund um die Themen SEO, Angebotsanalyse und Listing-Optimierung gibt, finden sich für Ebay-Händler kaum Werkzeuge, auf die sie zurückgreifen können. Diese Lücke wird jetzt mit der Ebay SEO Toolbox geschlossen. Ziel ist es, Händler bei der Optimierung ihrer Ebay-Angebote zu unterstützen. Mit diesem neuen Afterbuy-Service können die bekannten und weniger bekannten Cassini-Parameter steuer- und messbar gemacht werden."

Die Ebay SEO Toolbox von Afterbuy ermöglicht unter anderem eine Marktplatzoptimierung (MPO) von Produkten; Identifikation von Artikeln ohne Verkäufe; Hinweise über Produkte mit zu kurzen Artikeltiteln; Aufdecken von Artikeln, die in der Kategorie "Sonstige" gelistet sind; Unterstützung in den Bereichen SEO, Angebotsanalyse und Listing-Optimierung; Ermittlung der zu oft neu gelisteten Artikel; Aufdecken von Artikeln mit ungültigen Kategoriezuweisungen und einiges mehr.

Afterbuy ist ein Produkt der Via-Online GmbH und stellt eine All-in-One-Lösung für den Multi-Channel-Handel mit Anbindung an Ebay und weitere Marktplätze dar. Als Cloud-Lösung ermöglicht Afterbuy die automatisierte Produktlistung, Warenbestandsführung und vollständige Abwicklung der Verkäufe mit Zahlungsabgleich, Rechnungsdruck, Buchhaltungs- und Versandschnittstellen wie DHL, Hermes oder DPD) sowie Kundenkommunikation und Cross-Selling.

Laut Unternehmensangaben wickelt Via-Online mit Afterbuy und Co. einen zweistelligen Anteil am deutschen Online-Handel ab. In Zukunft soll es noch mehr werden. Schütt will dazu neue Kunden gewinnen und den bestehenden weitere Optionen anbieten. Ein Ziel sei zum Beispiel, die Software intelligenter zu machen. Sie könnte dann zum Beispiel Preise immer wieder automatisch anpassen und den Menschen so Arbeit abnehmen.

Die Abspaltung von Ebay könnte dabei sogar ein Vorteil sein, weil strategische Entscheidungen nun sehr viel schneller getroffen werden können und das Unternehmen auch in Bereiche investieren kann, die aus Sicht von Ebay vielleicht nicht ganz so interessant gewesen wären.

Und tatsächlich: Das Krefelder Softwareunternehmen Via-Online GmbH legte sofort ein atemberaubendes Tempo vor. Knapp vier Monate nachdem Schütt die Gesellschaft von dem US-amerikanischen Riesen Ebay zurückgekauft hat, stellte er eine neue Version seiner Erfolgssoftware Afterbuy vor. Zeitweise seien mehr als 50 Mitarbeiter auf die Neu- und Weiterentwicklung angesetzt gewesen, berichtete Unternehmenssprecher Philipp Lücke seinerzeit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Krefelder entschlüsselt Ebay-Algorithmus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.