| 00.00 Uhr

Krefeld
Krefelds neuer Doppelduft

Krefeld: Krefelds neuer Doppelduft
Das Team für das Parfüm-Projekt: die Henkel-Parfumeure Hubert Smyrek und Isabelle Levert (2.v.r.), sowie die Gestalterinnen der Flacons, Jessica Michna (2.v.l.), und der Verpackungen, Fiona Verhoeven (r.). FOTO: lez
Krefeld. Die beiden neuen Kreationen des Perspektivwechsel-Projekts "ESNC Crefeld" sind ab 23. November auf dem Krefelder Weihnachtsmarkt zu haben - einzeln für 49, im Duo für 79 Euro. Von Jochen Lenzen

Zum Finale des Krefelder Perspektivwechsel-Jahres 2017 stellte das Stadtmarketing jetzt das Ergebnis des gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein (HN) und dem Henkel Fragrance Center erarbeiteten Parfüm-Projekts "ESNC Crefeld" vor. Es handelt sich um zwei Parfüms, genauer: Eaux de Parfum, die in den Siegerentwürfen der HN-Produktdesign-Studentinnen Jessica Michna (Flacon-Duo) und Fiona Verhoeven (Verpackungen) präsentiert und ab 23. November auf dem Krefelder Weihnachtsmarkt verkauft werden.

Die beiden Parfüms sind jeweils sowohl für Damen als auch für Herren kreiert worden. Und wenn die Henkel-Parfumeure Isabelle Levert und Hubert Smyrek darüber berichten, lässt sich erahnen, wie aufwändig, aber auch spannend und interessant die Entwicklung aus teils nie gehörten Zutaten ist: "Die Kopfnote, also die erste Wahrnehmung des Parfüms, besteht im Fall des Milderen mit der Bezeichnung Solaire in der mintfarbenen Verpackung aus der asiatischen Zitrusfrucht Yuzu, aus Bergamotte und Honigmelone. Die Herznote, die Seele des Parfüms, ist ein Arrangement aus Frangipani, einer polynesischen Blütenpflanze, sowie aus Wacholder und Lotusblüte", erläutert Isabelle Levert. Und der Laie, der glaubt, dass es damit getan ist, wundert sich, wenn noch eine dritte Note, die nachwirkende Basis- oder Fondnote, hinzu kommt. In diesem Fall wurde sie aus Blondholz, Moschus und Vanille kreiert.

Nicht weniger interessant sind die Ingredienzien des herberen "Brut"-Parfüms in der petrolfarbenen Verpackung: Da kommen in den besagten drei Noten Pinke Pampelmuse, Grapefruit und Limette, Kardamom, Waldmeister und Ingwer sowie Moschus, Zeder und Ambra zusammen.

Das Parfüm-Projekt ESNC aus Flacons, Verpackung und Duft - die Buchstaben stehen für das französische Wort "Essence" - ist kein Selbstzweck: "Wir erzählen damit die Geschichte von Krefeld als experimentierfreudige, innovative Stadt", sagt Stadtmarketing-Leiter Uli Cloos, auf dessen Initiative die Projekte des Krefelder Perspektivwechsels zurückgehen.

Angeboten werden die schick verpackten Parfüms in den 50-Milliliter-Flacons auf dem Weihnachtsmarkt einzeln zum Preis von 49 Euro. Als Duo kosten beide Duftwasser zusammen 79 Euro. Die limitierte Auflage liegt bei 800 Stück, 500 des milderen "Solaire" und 300 des herberen "Brut".

"Wir hoffen, mit dem Erlös die Kosten für die Herstellung der Flacons und der Verpackungen decken zu können", erläutert Cloos. "Das Engagement des Henkel Fragrance Centers und der Hochschule Niederrhein ist deren, dankenswerterweise kostenlose, Unterstützung des Projekts."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Krefelds neuer Doppelduft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.