| 10.36 Uhr

Kultur findet Stadt(t)
Entspannte Kultur-Party in der Krefelder Innenstadt

Das war Kultur findet Stadt(t) 2016
Das war Kultur findet Stadt(t) 2016 FOTO: Mark Mocnik
Krefeld. Orange ist die neue Lieblingsfarbe von Uli Cloos, Chef des Krefelder Stadtmarketings. Die Farbe steht beim Wetterdienst für eine Wetterlage, die ihm als Organisator guten Gewissens die Fortführung der Veranstaltung Kultur findet Stadt(t) in der City erlaubte.

Orange bedeutet, es gibt noch keine Unwetterwarnung. In dem Fall hätte Cloos sofort mit der Feuerwehr Kontakt aufgenommen, um zu beraten, ob das Programm auf den zahlreichen Bühnen hätte sofort beendet werden müssen. Alles war gut, so Cloos. Viele entspannte Besucher überall in der Stadt.

"Es war viel lockerer und viel voller als sonst", erklärte er. Dazu hatten die Organisatoren ihren Beitrag geleistet. Auf dem Platz an der Alten Kirche waren die Sitzgelegenheiten und die Stehtische nicht in Reihen, sondern in kleinen Gruppen locker postiert. "Das ist sehr gut angekommen", sagte Cloos. Die Gäste hätten gerne Platz genommen, sich mit Getränken und Imbiss versorgt und dann wieder eine neue Sitzgelegenheit gesucht. Unheimlich voll, unheimlich entspannt, unheimlich zufrieden - so fällt das Fazit des Marketingchefs aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kultur findet Stadt(t) 2016 in Krefeld: Es war viel voller als sonst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.