| 00.00 Uhr

Krefeld
Lindenschule: Gewaltfrei lernen

Krefeld. Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West unterstützt ein Anti-Konflikt-Training an der Gemeinschaftsgrundschule.

Körperliche Übergriffe, Beleidigungen und Schikanen sind bereits in Grundschulen keine Seltenheit. Eine positive Lernatmosphäre wird dadurch stark beeinträchtigt und macht konzentriertes Lernen unmöglich. Der Verein "Gewaltfrei Lernen" macht sich dafür stark, Schülern Hilfsmittel an die Hand zu geben, sich gegen verbale und körperliche Gewalt zu schützen. Sybille Wanders und Oliver Henneke, Initiatoren des Vereins, und Diplom-Sportlehrer führen mit ihrem Team aus Psychologen, Sport- und Sonderpädagogen in ganz Deutschland Anti-Konflikt-Trainings an Grund- und weiterbildenden Schulen durch. Monika Seibert, Sportwissenschaftlerin und Konflikttrainerin im Gewaltfrei-Lernen-Team, zeigte den Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lindenschule im Beisein von Schulleiterin Claudia Gehlings und Andrea Hambloch, Filialleiterin der Sparda-Bank in Krefeld, wie sie sich gegen Gewalt schützen können.

Bisher erhielten mehr als 110 Schulen in NRW durch die Förderung der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West ein Konflikttraining, bestehend aus sechs bis zehn Unterrichtsstunden pro Klasse. Die Besonderheit: Nicht nur die Schülerinnen und Schüler nehmen am Projekt teil und erhalten Praxisunterricht. Auch die Eltern werden im Rahmen einer Abendveranstaltung für das Thema sensibilisiert und durch Rollenspiele geschult. Die Lehrer der jeweiligen Schule erhalten in Fortbildungen wichtige Informationen, damit das Vermittelte auch nach dem Training in der gesamten Schule und auf dem Schulhof gelebt wird.

Seit 2010 hat die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West bereits 450.000 Euro für "Gewaltfrei Lernen" in NRW zur Verfügung gestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Lindenschule: Gewaltfrei lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.