| 00.00 Uhr

Krefeld
Linner Kirmes findet erstmals auf Andreasmarkt statt

Krefeld: Linner Kirmes findet erstmals auf Andreasmarkt statt
Auf dem Andreasmarkt wird bald ein Kinderkarussell aufgebaut. FOTO: TL
Krefeld. Gute Nachrichten für Kirmes-Fans in Linn: Der kleine Jahrmarkt kann wieder stattfinden und hat einen neuen attraktiven Standort auf dem Andreasmarkt mitten in der Altstadt gefunden.

Dies teilte Heidrun Hillmann (CDU/Bürgerverein), die sich maßgeblich für den Fortbestand der Kirmes eingesetzt hatte, jetzt mit. Zuletzt hatte es so aussgesehen, dass der Andreasmarkt als Standort nicht in Frage kommen würde, weil er für das Aufstellen eines Kinderkarussells zu klein sei und die Kirmes ohne Karussell nicht wirtschaftlich wäre. "Jetzt haben wir aber einen Anbieter gefunden, der mit den Abmessungen des Andreasmarktes zurechtkommt, berichtet Hillmann. Mit dem neuen Standort, so Hillmann, hoffe man, ein größeres Publikum anzusprechen.

Weitere Angebote der Kirmes werden von Ute Römgens, Vorsitzende der Krefelder Schausteller, bereitgestellt. Für Kinder wird es "Enten angeln" und "Pfeilwerfen" geben. Geplant ist auch ein Imbissstand für Backfisch, ein Wagen mit Süßwaren wie kandierten Früchten sowie ein Ausschank mit Biergarten.

Die Kirmes wird am Samstag, 25. April, um 14 Uhr eröffnet. Am Sonntag, 26. April, öffnet der kleine Jahrmarkt bereits um 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen. "Der Bürgerverein hofft auf viele Besucher", sagt Hillmann. Ende der Kirmes ist am Sonntagabend.

(cpu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Linner Kirmes findet erstmals auf Andreasmarkt statt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.