| 00.00 Uhr

Krefeld
LVR-Umlage sinkt: Krefeld profitiert mit einer Million

Krefeld. Krefelds Haushalt verbessert sich um eine weitere Million Euro. Das teilten gestern CDU und SPD mit. Grund ist die gesunkene Umlage an den Landschaftsverband Rheinland (LVR). Die Krefelder Ratsherren Marc Blondin (CDU) und Joachim Gabriel (SPD) haben mit ihren Fraktionen in der Landschaftsversammlung eine weitere Absenkung der Umlage beschlossen. Mit der Umlage finanziert der LVR seine Aufgaben. Die gute Nachricht für die Stadt ist aufgrund eines Nachtragshaushaltes beim LVR möglich geworden.

Die Verwaltung des LVR hatte in diesem Nachtrag eine Senkung von 0,5 Prozentpunkten vorgeschlagen, also gut 80 Millionen Euro "Der Beschluss beider Fraktionen, die Umlage um weitere 0,25 Prozentpunkte auf insgesamt 0,75 Prozentpunkte zu senken, bedeutet insgesamt eine Entlastung von rund 120 Millionen Euro für die Städte und Kreise im Rheinland. Krefeld profitiert mit einer weiteren Entlastung von einer Million Euro.

(sti)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: LVR-Umlage sinkt: Krefeld profitiert mit einer Million


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.