| 00.00 Uhr

Krefeld
Mädchen erfahren alles über Schönheit

Krefeld: Mädchen erfahren alles über Schönheit
Es geht um Schönheit: Der Arbeitskreis Mädchenarbeit lädt für den 30. Oktober zu einem kreativen Tag voller Überraschungen in das Jugendheim Herbertzstraße nach Oppum ein. FOTO: THomas lammertz
Krefeld. Unter dem Motto "Echt schön? Echt schön!" lädt der Arbeitskreis Mädchenarbeit zu einem kreativen Tag voller Überraschungen ein, bei dem die Teilnehmer sich facettenreich mit dem Thema "Schönheit" auseinandersetzen. Von Carola Puvogel

"Echt schön" ist nicht nur das Motto des Mädchentages, der am Sonntag, 30. Oktober, stattfindet, echt schön soll der Tag in der Jugendeinrichtung an der Oppumer Herbertzstraße natürlich auch für alle Teilnehmerinnen werden. Alle maßgeblichen Krefelder Jugendeinrichtungen sind an der Ausrichtung der Veranstaltung beteiligt, 15 insgesamt.

Das vorbereitete Programm, das von den Mitgliedern gemeinsam auf die Beine gestellt worden ist, kann sich sehen lassen: Den ganzen Tag über werden eine Vielzahl von unterschiedlichen Workshops angeboten, von gemeinsamem Tanz über handwerkliche Basteleien mit Holz oder Ytong-Steinen bis hin zu Gesangsunterricht und einem Projekt mit der Foto-Bearbeitungssoftware Photoshop. Eingeladen sind übrigens nicht nur Mädchen im Alter ab sechs Jahren, sondern auch deren Mütter, Tanten, Omas... Die verschiedenen Generationen können ebenso bei den Projekten mitwirken und gemeinsam Zeit verbringen oder einfach nur Kaffeetrinken und klönen.

Ursula Hakes vom "Canapee" an der Ispelsstraße erklärt, was es mit dem Motto auf sich hat: ",Echt schön? Echt schön!' soll ein breites Spektrum abdecken. Wir wollen uns durchaus kritisch mit dem Thema Schönheit auseinandersetzten. Schönheit liegt bekanntlich oft im Auge des Betrachters. Deshalb fragen wir zum Beispiel: ,Wie subjektiv ist Schönheit?', ,Welche Mechanismen spielen eine Rolle?', ,Was ist Schönheit von innen?' und vieles mehr. Dazu arbeiten wir eben auch mit der Bildbearbeitungssoftware Photoshop am Computer und zeigen, wie stark Technik das Bild von einem Menschen verändern kann." Am eigenen Beispiel soll den Mädchen auch deutlich gemacht werden, wie die Werbung und die Modewelt mit Bildbearbeitung schummeln. Eine Medienpädagogin wird mit den Teilnehmerinnen am Computer eine Hälfte des eigenen Gesichts bearbeiten. "Die Mädchen sollen am Ende erkennen 'So, wie wir wirklich sind, ist es cool, alles andere ist unnatürlich'", erklärt Hakes.

Die Mädchen können an dem Tag bei vielen unterschiedlichen Aktionen mitmachen. "Es geht nämlich auch um Schönheit, gleichsam um innere Schönheit durch Selbstsicherheit, darum schöne Dinge zu basteln, schöne Geschichten zu schreiben, schöne Lieder zu singen, zu tanzen, trommeln und vieles mehr", erklärt die ausgebildete Pädagogin.

Der vom Arbeitskreis Mädchenarbeit organisierte Tag findet bereits seit rund zehn Jahren statt. "Das ist stets eine großartige Sache, wie die Erfahrung zeigt. Die Mädchen reden erfahrungsgemäß noch lange davon", sagt Hakes. "Es ist auch schön, dass sie andere Einrichtungen in der Stadt kennenlernen und dort neue Freunde finden." Die Teilnahme am Mädchentag ist kostenlos; Snacks und Getränke werden zu Taschengeldpreisen angeboten. "Und wenn am Ende des Tages die Mädchen sagen 'Das war aber ein schöner Tag', dann ist das Motto gut getroffen!"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Mädchen erfahren alles über Schönheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.