| 00.00 Uhr

Krefeld
Mahanthappa zollt Tribut an Charlie Parker

Krefeld. Mit seiner eindrucksvollen Hommage an Charlie "Bird" Parker stattet Rudresh Mahanthappa den hiesigen Jazzfans erneut einen Besuch ab. Schon drei umjubelte Konzerte hat der indischstämmige Saxofonist in Krefeld gegeben, der mittlerweile weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt. Am Samstag, 11. Juli, stellt Rudresh Mahanthappa das Bird-Projekt gemeinsam mit seinem Quintett in der Kulturfabrik, Dießemer Straße 13, vor. Einlass ist ab 18 Uhr. "Bird Calls - The Charlie Parker-Project" ist eine Kooperation mit dem Jazzklub Krefeld.

Die CD "Bird Calls" ist mehr als nur eine Würdigung; alle Kompositionen stammen von Mahanthappa, der von Charlie Parker maßgeblich beeinflusst wurde. Dem Musiker ist es ein Anliegen zu beweisen, dass Parkers Musik so revolutionär wie wegweisend war. Dabei bleibt Mahanthappa unverwechselbar, seine Melodien sind bezwingend lyrisch, zugleich energetisch, ständig die Form und den Rhythmus wechselnd. Immer jedoch basieren seine Kompositionen unverkennbar auf Material von Charlie Parker, Melodien bleiben teilweise im Kern intakt, werden aber durch Mahanthappas Transkription zu etwas vollkommen Neuem, Aufregendem: zu erstklassigem zeitgemäßem Jazz - mit Rudresh Mahanthappa (Saxofon, Komposition), Adam O'Farrill (Trompete), Matt Mitchell (Klavier), Francois Moutin (Bass) und Rudy Royston (Schlagzeug).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Mahanthappa zollt Tribut an Charlie Parker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.