| 00.00 Uhr

Krefeld
Maria Hilf hat neue Diabetes-Fuß-Ambulanz

Krefeld. Das Krankenhaus Maria-Hilf Krefeld hat eine Spezialsprechstunde zur Diagnose und Behandlung des Diabetischen Fußes eröffnet. Die Diabetes-Fußambulanz ist eingebettet in das Alexianer Diabeteszentrum und das Zentrum für Gefäßmedizin und Wundmanagement.

Diabetes ist eine komplexe Erkrankung, die zahlreiche Folgeerkrankungen und Komplikationen mit sich bringen kann. Eine der schwersten ist das diabetische Fußsyndrom (DFS). Durch Erkrankungen der Nerven kommt es zu Veränderungen der Füße, die zu erhöhter Verletzlichkeit führen. In der Folge entstehen Schäden am Fuß, die die Haut und den Stützapparat betreffen, und das durch den diabetesbedingten "Gefühlverlust" ohne warnende Schmerzen. Bei etwa der Hälfte der Patienten kommen Durchblutungsstörungen hinzu, die die Behandlung zusätzlich komplizieren. Der Verlust an Mobilität und Lebensqualität ist die Folge.

Dr. Gina Michalowski-Gheorghiu, Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologin sowie Koordinationsärztin Diabetischer Fuß, leitet die Diabetes-Fußambulanz. "Circa 15 Prozent der Menschen mit Diabetes erleiden im Laufe ihres Lebens ein DFS. Unsere Aufgabe ist in erster Linie, die adäquate Erstversorgung der betroffenen Patienten mit Hilfe unterschiedlicher Behandlungsansätze sicherzustellen. So können wir zum Erhalt der Füße und zur Verhinderung neuer Schäden beitragen." Ihre Arbeit findet in enger Abstimmung mit Gefäßchirurg Dr. Lucian Koushan-Bota. Dr. Mallmann, Chefarzt der Chirurgie: "Wir können alle froh sein, wenn die Patienten durch die qualifizierten Schulungen so gut eingestellt sind, dass es erst gar nicht zu chronischen Wunden kommt. Und trotzdem kommen sie viel zu häufig vor. Die Verzahnung aller Spezialisten ermöglicht in den meisten Fällen eine schnelle und gezielte Versorgung, bevor es zu irreparablen Schädigungen kommt."

In die Versorgung des Diabetischen Fußes sind weitere Berufsgruppen eingebunden, insbesondere bei der Vorsorge, aber auch speziell qualifizierte Pflegekräfte und ein Orthopädieschuhmacher. Für die Sprechstunde brauchen die Patienten eine Überweisung ihres Hausarztes.

Diabetes-Fußambulanz, Kontakt: Telefon 02151 3345900. Sprechstunden: Dienstag 16 bis 19 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Maria Hilf hat neue Diabetes-Fuß-Ambulanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.