| 11.55 Uhr
Krefeld
Marktstraße: Vierte Bäckerei auf 100 Metern
Krefeld: Marktstraße: Vierte Bäckerei auf 100 Metern
Von der alten Krefelder Bäckerei Wolberg aus gesehen liegt die neue Middelberg-Filiale diagonal gegenüber; bis zur Steinstraße folgen die Bäckereien drei und vier: eine Oebel-Filiale und eine der Krefelder Firma Gruyters. FOTO: RPO
Krefeld. Die vielbefahrene Marktstraße zwischen Hubertus- und Roßstraße ist nicht eben das Paradebeispiel einer schicken Einkaufsmeile.

Wenige etablierte Fachgeschäfte (beispielsweise Radio und TV, Fahrräder, Uhren und Schmuck) und Dienstleister (Friseure, Reinigung, Sonnen- und Nagelstudios) liegen dort neben An- und Verkaufsläden, Kiosken, Änderungsschneidereien und Imbissstuben. Etwa zehn von knapp vier Dutzend Ladenlokalen stehen auf dem genannten Straßenabschnitt leer. Als Großfilialisten existieren dort der Lebensmittelmarkt Rewe, der Drogeriemarkt Schlecker und – östlich der Hubertusstraße – der Lebensmitteldiscounter Norma.

Seit einer knappen Woche ist an der Ecke Markt- und Hubertusstraße gegenüber "Herbst Pitt" in einem seit rund zwei Jahren leerstehenden Ladenlokal eine Bäckerei-Filiale der Wilhelm Middelberg GmbH hinzugekommen. Sie öffnet mit dem kleinen Café täglich ab 6.30 Uhr und sonntags von 8 bis 11 Uhr. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen aus Osnabrück "mit über 100-jähriger Back-Tradition" und "mit unseren Handwerksfilialen und unserem SB-Konzept Middelberg Baking Friends an fast 170 Standorten vertreten". Damit gibt es auf dem etwa 100 Meter kurzen Straßenabschnitt zwischen Hubertus- und Steinstraße jetzt vier Bäckereien: Neben Middelberg sind das eine Filiale der Kölner Bäckerei Oebel im Rewe-Haus und zwei Krefelder Familienbetriebe.

Bei Letzteren handelt es sich um die Bäckereien Gruyters an der Ecke Markt- und Steinstraße – modern und schick mit kleinem Café eingerichtet – und die Bäckerei Wolberg, genau diagonal gegenüber Middelberg gelegen. Sie ist die älteste Bäckerei in dem Viertel. "Wir backen hier vor Ort seit 1954 handgefertigte Brötchen und Teilchen. Bienenstich, Krapfen und Torten sind unsere Spezialität", sagt Karl-Heinz Wolberg (63), der das Geschäft in Nachfolge seines Vaters gemeinsam und allein mit seiner Frau Gerhild betreibt. "Wir waren übrigens die erste Bäckerei in Krefeld, die sonntags geöffnet hatte."

Über die Jahre haben die Wolbergs nicht weniger als acht Krefelder Kollegen aus dem Viertel "überlebt" und halten die neue SB-Bäckerei gegenüber für besser als den bisherigen Leerstand. "Und vielleicht sollte in dem leeren Lokal gleich nebenan demnächst noch eine weitere SB-Bäckerei-Filiale eröffnen", sagt Wolberg mit einem ironischen Schmunzeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar