| 00.00 Uhr

Krefeld
Minister zeichnet Bäckerei Weißert aus

Krefeld: Minister zeichnet Bäckerei Weißert aus
Feierstunde in Düsseldorf (v.r.) Johannes Remmel, Christian Weißert, Rudolf Weißert sowie die beiden Landesinnungsmeister Bernd Siebers (Rheinland) und Heribert Kamm (Westfalen-Lippe). FOTO: MKULNV/Yavuz Arsla
Krefeld. Die Krefelder Bäckerei Rudolf Weißert ist mit dem Preis "Meister.Werk.NRW" ausgezeichnet worden. Rudolf Weißert und Sohn Christian nahmen die Ehrung von Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel entgegen.

Die Bäckerei Weißert aus Forstwald ist das einzige Krefelder Unternehmen, das in diesem Jahr den Preis "Meister.Werk.NRW" erhalten hat. Insgesamt wurden 43 Betriebe aus dem Fleischer- und Bäckerhandwerk mit diesem Preis ausgezeichnet.

"Das Lebensmittelhandwerk ist maßgeblich an einer nachhaltigen Entwicklung von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Mehrwerten in den vielen unterschiedlichen Regionen unseres Landes beteiligt", erklärte Minister Johannes Remmel während der Auszeichnungsveranstaltung im Maxhaus Düsseldorf. Die Auszeichnung "Meister.Werk.NRW" wird an Bäcker- und Fleischerhandwerksbetriebe verliehen, die sich um besondere Qualität bemühen. Dabei geht es insbesondere darum, die handwerkliche Produktion, aber auch die Werte eines handwerklichen Betriebes besonders anzuerkennen.

Rudolf Weißert betreibt seinen Familienbetrieb seit 1988 an der Hückelsmaystraße, direkt am Bahnübergang gelegen. Seine Eltern hatten dort 1960 gebaut. Weil beide Söhne das Bäckerhandwerk erlernten, aber nur einer den Betrieb übernehmen konnte, entschieden sich die Eltern damals für den erstgeborenen Sohn Rudolf. Bruder Holger eröffnete beinahe gleichzeitig einen eigenen Betrieb an der Inrather Straße.

Heute führt der ausgezeichnete Rudolf Weißert sein Geschäft gemeinsam mit seiner Frau Marlies und den Kindern Christian, gelernter Koch und Bäcker, sowie Tochter Christina in Büro und Verkauf sowie einem Verkaufs- und Bäckerteam. Rudolf Weißert ist auch Vorstand der niederrheinischen Bäcker-Innung Krefeld-Viersen und der Erfinder des berühmten Krefelder Altbier-Stollens.

"Während andere Auszeichnungen aus der Lebensmittelbranche immer nur das Produkt in den Vordergrund stellen, gehen wir einige Schritte weiter und zeichnen das Handwerk an sich und alle darauf folgenden Aspekte für Region und Gesellschaft aus", sagte Minister Remmel während der Feierstunde. Was traditionell und nachhaltig aus Produkten der Region entstehe, habe nicht nur eine große wirtschaftliche Bedeutung. Es stehe auch für ein Lebensgefühl, so Remmel - "etwa seine Brötchen morgens um die Ecke zu kaufen und zu wissen, dass sie dort noch täglich selbst und mit frischen Zutaten gebacken werden".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Minister zeichnet Bäckerei Weißert aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.