| 00.00 Uhr

Krefeld
Motorradfahrer per Helikopter ins Krankenhaus

Krefeld. Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstag gegen 17.25 Uhr im niederrheinischen Sonsbeck ein 53-jähriger Motorradfahrer aus Krefeld so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Ein 55-jähriger Rennradfahrer aus Geldern, der ebenfalls schwer verletzt wurde, wollte laut gestrigem Polizeibericht eine Kreuzung überqueren und achtete dabei nicht auf den Krefelder, der als erster von zwei Motorradfahrern kurz vor dem Kreuzungsbereich einen Personenwagen überholte.

Auf der Kreuzung kam es dann zum Zusammenstoß des Motorrad- und des Rennradfahrers. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden beide Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Während ein Hubschrauber den Krefelder in ein Duisburger Hospital flog, wurde der Geldener mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Motorradfahrer per Helikopter ins Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.