| 00.00 Uhr

Krefeld
MSM erfolgreichste Schule im Krefelder Sport

Krefeld. Platz zwei und drei holten das Fabritianum und das Moltke. Krefeld ist stark im Regierungsbezirk.

Das Maria-Sybilla-Merian-Gymnasium (MSM) hat den Titel "Erfolgreichste Schule im Krefelder Sport" überlegen verteidigen können. Grundstein für den Erfolg waren fünf Siege in der Leichtathletik und ein Doppelerfolg im Badminton. Dazu kam je ein Titel im Basketball, im Fußball, im Handball und im Schwimmen. Zehn zweite Plätze, achtmal Bronze und zwei Zusatzpunkte für das Erreichen weiterer Wettkampfebenen ergeben mit den elf Stadtmeisterschaften eine Gesamtzahl von 63 Punkten.

Zweiter wurde das Gymnasium Fabritianum (53 Punkte) gefolgt vom Gymnasium am Moltkeplatz (52). Am Freitag, 11. November, dürfen die MSM-Schüler den begehrten Wanderpokal im König-Palast erneut in Empfang nehmen und anschließend das Spiel der Krefeld Pinguine gegen den ERC Ingolstadt anschauen. Die diesjährigen Sieger in den Wettbewerben "Jugend trainiert für Olympia" und "Jugend trainiert für Paralympics" sind Teil einer Krefelder Tradition: Die Schulsportmeisterehrung wird zum 25. Mal durch die Stadt Krefeld und den Ausschuss für den Schulsport veranstaltet. "Die Sparkasse Krefeld war dabei immer an der Seite des Schulsports. Sie ist viel mehr als ein Sponsor, sondern auch ein Unterstützer in vielerlei Hinsicht", sagte Schul-Dezernent Gregor Micus beim Pressegespräch zum Schulsport-Jahresbericht.

Ebenso fahren die erfolgreichen Krefelder Teams auch zu Wettbewerben, die sonst nicht finanziert werden könnten. Die Fußballer der LVR Luise-Leven-Schule (Wettkampfklasse II) fuhren als Landesmeister nach Braunschweig, wo sie allerdings nicht an den Erfolg anknüpfen konnten. Besser lief es für die Hockeymädels des Moltke-Gymnasiums, die Bronze holten.

Bei den Jungen war die Marienschule mit einem dritten Platz im Regierungsbezirksfinale erfolgreich. In der Wettkampfklasse IV gingen beide Titel an das Gymnasium Fabritianum.

Der sportliche Erfolg ist in diesem Fall aber nur möglich, weil mit dem Crefelder HTC ein starker Partner an der Seite der Schulen steht. "Dies gilt für viele andere Sportarten in gleichem Maße, als Beispiele sind der Crefelder Ruderclub, die Bayer-Triathleten oder der PSV Krefeld mit seiner Judoabteilung genannt", so Thomas Presch vom Schulsport-Ausschuss. Er konnte auch auf gute Zahlen in den Meldelisten verweisen: Krefeld nimmt drei Mal den Spitzenplatz bei den Meldezahlen im Regierungsbezirk Düsseldorf ein: 13 Meldungen im Badminton, 39 Teams beim Rudern und 34 Mannschaften im Volleyball. In den Sportarten Basketball, Beachvolleyball, Fechten, Handball, Hockey, Judo und Schwimmen liegen die Meldungen in Krefeld je auf Rang zwei der Regierungsbezirks-Statistik.

Im Schuljahr 2015/16 kämpften in den in NRW ausgeschriebenen Wettbewerben 326 Krefelder Schulmannschaften in 15 Disziplinen und mehr als 3000 Aktive in jeweils vier Wettkampfklassen bei den Mädchen und Jungen um die 71 Stadtmeistertitel. Von den 25 Schulen, die an Wettbewerben von "Jugend trainiert für Olympia" teilnahmen, haben 18 Wertungspunkte erhalten. 13 Schulen haben mindestens einen Stadtmeistertitel im Wertungsbereich errungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: MSM erfolgreichste Schule im Krefelder Sport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.