| 00.00 Uhr

Krefeld
Musikalische Westernzeit in der Rampe

Krefeld. Der wilde wilde Westen fängt in Krefeld auf dem Großmarkt an. Markus "Pille" Peerlings. Von Nashville - woher JP Harris and The Tough Choice in der vergangenen Woche anreisten - geht es am Donnerstag, 24. August, in der Kulturrampe weiter mit Robert Jon and The Wreck, die zwar aus Kalifornien kommen - aber nicht nach Sunshine Music klingen. "Dass Country meine verkappte Leidenschaft ist, hat sich wahrscheinlich mittlerweile rumgesprochen. Und beide Bands haben im vergangenen Jahr bereits prächtig aufgespielt", sagt Peerlings. Robert Jon and The Wreck zählt Kulturrampen-Chef Peerlings zu den "zehn besten Bands der Welt", und zu denen, die ihn in elf Jahren Kulturrampen "total geflasht haben" und weiter: "Wir erwarten dreckigen, harten, authentischen Southern-Rock, basierend auf exzellentem Songwriting, der musikalisch hervorragend dargereicht wird - mit mächtig Wumms und Feintuning ausgestattet."

Die Band ist noch bis Ende September auf Festivaltour durch Europa. Von Krefeld aus geht es weiter nach Belgien, in die Niederlande und nach Skandinavien. Dort wird das Quintett um den Bandleader Robert Jon Burrison für seinen "speckig-dreckigen Southern Rock" gefeiert.

Donnerstag, 24. August, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr, Kulturrampe im Großmarkt, Oppumer Straße 175. Eintritt: VVK 10 Euro, AK 13 Euro.

(ped)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Musikalische Westernzeit in der Rampe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.