| 00.00 Uhr

Krefeld
Musiker sucht in vielen Sprachen die ,Stille Nacht'

Krefeld. Chris Kramer & Friends geben am 19. Dezember ein internationales Weihnachtskonzert. Hobbysänger, die das bekannte Lied in einer fremden Sprache kennen, dürfen beim großen Finale mitwirken. Von Petra Diederichs

"Stille Nacht" gehört zu jenen stimmungsvollen Seelenwärmern, die immer funktionieren. In jeder Sprache. Aber die italienische Version, von einer hellen Frauenstimme gesungen, beschert auch Musikprofi Chris Kramer regelmäßig Gänsehaut - auch wenn er in diesen Wochen zu den weihnachtsmusikalischen Akkordarbeitern gehört. Zumindest was der Blick in den Konzertterminplaner nahelegt. "Das Besondere ist, dass ein bekanntes Weihnachtslied in einer fremden Sprache vertraut und zugleich fremd klingt eine sehr seltene Kombination, die zumindest in mir etwas ganz Eigenes zum Schwingen bringt", sagt er. Deshalb lädt er Hobbysänger ein, die Weihnachtslieder in einer Fremdsprache kennen, bei seinem internationalen Weihnachtskonzert am Samstag, 19. Dezember, ab 20 Uhr in der Friedenskirche mitzuwirken. "Schwedisch und Finnisch haben wir jetzt schon, das wird sicher spannend", sagt er. "Wir können als Musiker nicht die Welt retten, aber auf diese Art und Weise zumindest zeigen, dass man, auch wenn man unterschiedlicher Herkunft ist, friedlich miteinander leben und musizieren kann."

Der Bluesmusiker Kramer wird mit Floriana Di Luca und Heike Meering die bekanntesten Weihnachtslieder auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch singen. Doch die "Stille Nacht" zum Konzertfinale soll noch internationaler werden. Und dabei kommt es zu berührenden Momenten: "Wenn die Tatsache das etwa eine Frau aus Polen kommt und sagt, früher als Mädchen habe sie viel gesungen, jetzt sei sie zwar eine Oma und nicht mehr ganz so gut in Übung, würde aber gerne mitmachen - diese charmante Art eines Laien kommt total gut beim Publikum an, und jedes Mal stehlen uns die Gastsänger die Show in diesem Moment. Und ich muss vor Rührung stets mit Tränen kämpfen, weil das einfach so ungekünstelt ist." Für eine berührende Atmosphäre werden nicht nur die Musiker und Sänger sorgen, verspricht Kramer. Der Lichtkünstler Jörg Rost, der sich darauf spezialisiert hat, Kirchen zu illuminieren, wird die Friedenskirche stimmungsvoll ausleuchten. "Die Emotionen, die wir durch unsere Musik in den Raum senden, nimmt er auf und versucht, sie in Licht zu verwandeln. Das macht er alles so intuitiv wie ich bei meinen Soli, die auch immer stets frei sind - Unikate, die im Moment entstehen", berichtet Kramer. In der Kombination aus Licht, Sprache und Musik soll der Abend zum besonderen Ereignis werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Musiker sucht in vielen Sprachen die ,Stille Nacht'


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.