| 00.00 Uhr

Krefeld
Musiktheater der Musikschule: Das Geheimnis von La Fenice

Krefeld. Die Premiere am 10. September ist bereits ausverkauft. Aufführungen gibt es bis Ende November.

Das Musiktheater der Musikschule führt im September und November unter Leitung von Julia Polziehn ein neues Musical auf: ab 10. September "Das Geheimnis von La Fenice". Erzählt wird eine Geschichte um das legendäre venezianische Opernhaus Teatro La Fenice, die historisch verbürgte Fakten und Fiktion miteinander verknüpft.

Die 53 Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 18 Jahren, das Ensemble des Musiktheaters, proben seit einem Jahr an dem anspruchsvollen Stoff. "Die Kinder sind mit großer Begeisterung und ungeheurer Disziplin dabei", freut sich Julia Polziehn. "Ich habe zwar das ursprüngliche Libretto geschrieben, aber in der Zusammenarbeit mit den Kindern hat sich das Musical stark entwickelt und verändert - und ich selbst habe ganz viel dazu gelernt". Bevor es ans Einstudieren der Lieder gehen konnte, mussten zunächst einmal die fremden Begrifflichkeiten geklärt werden. Beispielsweise: Wer waren Canaletto, Vivaldi, Petrarca oder Verdi; was verbirgt sich hinter den Begriffen Mäzen oder Reinkarnation; wer oder was ist eine Kurtisane?

Besonders gefreut hat Julia Polziehn während der Probenzeit die Rückmeldung vieler Eltern, denen es ein Rätsel war, mit welcher Begeisterung sich ihre Sprösslinge plötzlich für Themen wie Kunst, Kultur, Literatur und Musik interessierten. Insbesondere die Verdi-Oper "La Traviata" stand im Zentrum des Interesses. "Anfangs wurde viel gekichert, jetzt wird gestrahlt", beschreibt Julia Polziehn die Entwicklung, die die Kinder und Jugendlichen während der intensiven Probenarbeit genommen haben. "Mein Wunsch war es, den Kindern und Jugendlichen mit diesem Musical meinen Wertebegriff näher zu bringen, den ich von der Musik und insbesondere von der Oper habe." Ein Blick in die leuchtenden Gesichter bei der ersten Kostümprobe zeigt, dass ihr dies gelungen ist. Musikschulleiter Ralph Schürmanns betont: "Wir haben in unserem Haus eine intensive gesangspädagogische Betreuung von Kindern aufgenommen. Im Rahmen der Arbeit an dem neuen Musical haben unsere Gesangspädagogen ein strenges Auge - beziehungsweise Ohr - darauf, dass die Kinderstimmen nicht überfordert werden."

In Markus Giesen hat Julia Polziehn einen kongenialen Partner gefunden, der die 25 Gesangsnummern arrangiert, instrumentiert und behutsam in ein neues musikalisches Gewand gehüllt hat. "Wir heißen euch willkommen hier...." - so beginnt die Ouvertüre des Musicals und so lautet es ab Mitte September auch an der Uerdinger Straße 500 .

Informationen unter Rufnummer 02151 590011 und www.musik.krefeld.schulen.net

(vD)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Musiktheater der Musikschule: Das Geheimnis von La Fenice


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.