| 00.00 Uhr

Krefeld
Nachtwächter-Führung startet jetzt auch im Museumscafé

Krefeld: Nachtwächter-Führung startet jetzt auch im Museumscafé
Michaela Montz (l.) vom Museumscafé mit dem Linner Nachtwächter Hans-Peter Beurskens und Assistentin Monika Cleven vor dem "Linn'sche Huus". FOTO: Hb
Krefeld. Ein neues interessantes Angebot gibt es im Herbst bei den Linner Nachtwächterführungen: An jedem 1. und 3. Donnerstagabenden ab September startet der Nachtwächter seine Tour in der Dependance des Linner Museumcafes in der Rheinbabenstraße im neuen "Linn'sche Huus".

Früher waren dort die Polizeiwache und die Bezirksverwaltungsstelle untergebracht. Nach der geschmackvollen Renovierung wird der Gesellschaftsraum von der Betreiberfamilie Andreas und Michaela Montz auch liebevoll "Wohnzimmer" genannt. Die schön gestalteten Räumlichkeiten können die Gäste damit ebenso in Augenschein nehmen wie das große Wandgemälde mit Marianne Rhodius vor dem Burgpanorama. Heinz-Peter Beurskens freut sich, dass er nun "unter dem Gemälde, das der frühere Museumsleiter Christoph Reichmann geschaffen hat", seine Sonderführungen beginnen kann: "Da ist der historische Hintergrund gleich da."

Die erste Führung ist am Donnerstag, 21. September. Weitere Führungen gibt es am 5. und 19. Oktober, 2. und 16. November sowie am 7. Dezember.

Ab 17.30 Uhr werden die Gäste erwartet. Punkt 18 Uhr beginnt das Vorspiel, zu dem eine Suppe gereicht wird. Danach folgt das raffinierte Überraschungsbuffet. Nach dem rund zweistündigen Rundgang durch Linn wird bei einem kleinen Nachspiel dann der Nachtisch gereicht. Heinz-Peter Beurskens freut sich schon jetzt auf den selbst gebackenen Kuchen von Michaela Montz. Karten für die Nachtwächterführungen gibt es ausschließlich im Museumscafe, Rheinbabenstraße 85, zu den Öffnungszeiten dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr. Das Café ist auch unter der Telefonnummer 481482 zu erreichen. Die Tickets kosten 30 Euro. Auch per E-Mail können Karten reserviert werden, und zwar unter "info@museumscafe-linn.de".

Das Nachtwächter-Entgelt dieser besonderen Führungen geht in dieser Saison an den Kindergarten Pius X. in Gartenstadt. Hans-Peter Beurskens empfiehlt, die Karten frühzeitig zu bestellen, weil für diese Sonderveranstaltungen immer eine große Nachfrage bestehe. Nachtwächter-Führungen in Zusammenarbeit mit dem Museumscafé seien so Beurskens, auch für die Besucher gedacht, die nicht unbedingt das Traditionsgericht Grünkohl mit Würstchen bei der Führung essen wollen. Grünkohl gebe es aber weiter bei den Mittwochsführungen in der Gaststätte "Em Kontörke", wo auch die Karten erworben werden können.

In Zusammenarbeit mit den Linner Restaurants sind für größere Gruppen auch Sonderführungen nach Absprache möglich, erklärt der Nachtwächter. Dabei wird das Essen gesondert berechnet und für die Führung ein Pauschalbetrag als Spende für einen Kindergarten in der Pfarre St. Nikolaus erhoben.

Der Nachtwächter ist jetzt auch im Internet vertreten: unter www.nachtwaechter-linn.de finden sich Informationen, Termine und viele Fotos vergangener Führungen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Nachtwächter-Führung startet jetzt auch im Museumscafé


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.