| 08.28 Uhr

Krefeld
Rätselhafter Einbruch in Moschee: Täter kam nackt

Nackter Einbrecher in Krefeld: Polizei sucht Hinweise
Wie das Bild aus einer Überwachungskamera zeigt, brach der Täter mindestens mit nacktem Oberkörper in die Moschee ein. Ob und was er unten herum trug, weiß man nicht. FOTO: Polizei Krefeld
Krefeld. Bei Temperaturen um die 15 Grad brach bereits im Mai ein bisher Unbekannter in eine Krefelder Moschee ein. Da der Täter bisher nicht gefasst werden konnte, veröffentlichte die Polizei erst jetzt ein Bild aus der Überwachungskamera. 

Rätselhafter Einbruch in die Moschee Merkez Camii der Islamischen Gemeinde Krefeld an der Viersener Straße: Die Polizei veröffentlichte nach Rücksprache mit dem Gericht am Montag ein Suchbild des Täters, nachdem der Einbruch bereits in der Nacht des 3. Mai gegen 3.30 Uhr verübt worden war.

Auf dem von einer Überwachungskamera geschossenen Bild ist zu erkennen, dass der Mann offenbar mindestens am Oberkörper unbekleidet war. Dabei lagen in dieser Nacht laut Wetterdienst die Temperaturen nicht über 15 Grad Celsius. Auch zeigt das Foto, dass der Einbrecher kurzgeschorenes Haar hatte.

Kurios: NRW: Die lustigsten Polizeimeldungen

Wer ist der nackte Einbrecher? Die Krefelder Polizei sagt, sie habe keine Hinweise auf einen rechtsextremen Hintergrund. Der Täter erbeutete einen Beamer und eine EC-Karte. Die Krefelder Polizei veröffentlichte das Bild, weil bisherige Maßnahmen nicht zur Ergreifung des Täters geführt hatten. Die Rücksprache mit den Gerichten über die Veröffentlichung der Täterbilder dauert mitunter Monate.

Hinweise zu der gesuchten Person erbittet die Krefelder Polizei unter der Rufnummer Tel.: 02151 6340.

(sep)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.