| 00.00 Uhr

Krefeld
Neue Angebote im Programm des Katholischen Forums

Krefeld. Die Redewendung "Das ist mir heilig" steht Pate für das neue Jahresprogramm des Katholischen Forums an der Felbelstraße. "Wir möchten mit unseren Angeboten unter dem Motto 'Was mir heilig ist' Menschen dazu anregen, innezuhalten und darüber nachzudenken, was ihnen wirklich wichtig ist", erklärt Forum-Leiterin Ruth Walter. "Heilig" sei dabei nicht unbedingt im religiösen Sinne gemeint. "Das können auch die Zeit für Sport ein-, zweimal die Woche oder ein paar Mußestunden mit einem guten Buch sein. 'Heilig' kann sich ebenso auf Menschen, Dinge, Zeit oder Erinnerungen beziehen", verdeutlicht Walter. Von Carola Puvogel

Das neue Programm für 2017 ist umfangreich: Auf knapp 400 Seiten werden 1430 Kurse, Vorträge und Seminare angeboten, hinzukommen rund 450 Veranstaltungen, die extern in Familienzentren, Kindergärten du Pfarrgemeinden durchgeführt werden. In der Summe sollen mehr als 23.000 Unterrichtsstunden stattfinden. Dazu werden insgesamt rund 7000 Teilnehmer aus Krefeld erwartet.

Im Programm finden sich neben bewährten Schwerpunkten auch wieder neue Angebote. Das Repair-Café, das zunächst als Testballon gestartet war, hat sich aufgrund des großen Erfolgs zum Regelangebot gemausert und findet nun fünfmal im Jahr statt. "Das bringt richtig Leben in die Bude", sagt Walter. Ein fester Stamm von ehrenamtlichen Helfern widmet sich der Hilfe zur Selbsthilfe bei der Reparatur von kaputten Toastern bis zum Loch in der Kinderhose. Es findet erstmals am 3. März, danach im Abstand von rund zwei Monaten statt.

Neu ist die 40 Kilometer lange "Radtour auf den Spuren Krefelder Frauen", die am 29. September stattfindet.

Schöne Literatur und gutes Essen, vorgelesen und aufgetragen in fünf Gängen, gibt es gleich zweimal, am 28. April und am 6. Oktober. Ute Lindemannk-Degen liest Texte aus klassischer und aktueller Literatur, über die Zuhörer beim jeweils anschließenden Essens-Gang ins Gespräch kommen können.

Mit vielen Angeboten sind die Bereiche Geburtshilfe sowie Eltern-Kind vertreten. Einem neuen Trend folgend, können werdende Eltern sich beispielsweise über "Hypnobirthing" informieren, das eine sanfte, selbstbestimmte Geburt unterstützen soll. Etliche Kurse aus dem Eltern-Kind Bereich, darunter Pekip, sind im Rahmen des Programms "Elternstart NRW" sogar kostenlos.

Kinder können in den Schulferien an etlichen neuen Kreativangeboten teilnehmen. Auch an die Zielgruppe Ü 50 richten sich zahlreiche Angebote, vom Rollatortraining bis hin zu Entspannungsangeboten wie Tanzyoga, Klangmassage und Vorleseabende.

Die Programmbücher des Katholischen Forums liegen an vielen öffentlichen Orten in Krefeld aus und können kostenlos mitgenommen werden. Anmeldungen für 2017 sind ab sofort möglich. Im Internet ist das neue Programm unter www.forum-krefeld-viersen.de zu finden. Anmeldung per E-Mail an anmeldung@forum-krefeld-viersen.de, persönlich im Forum, Felbelstraße 25 oder per Telefon unter der Nummer 02151 62940.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neue Angebote im Programm des Katholischen Forums


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.