| 00.00 Uhr

Krefeld
Neue Konzertreihe für die erfolgreichsten Jung-Pianisten

Krefeld. Ab 15. August präsentiert Kawai Sieger der großen internationalen Klavierwettbewerbe im Konzertsaal der Musikschule. Von Heide Oehmen

Die japanische Firma Kawai baut nicht nur ausgezeichnete Tasteninstrumente, sie setzt sich auch seit vielen Jahren nachdrücklich für den pianistischen Nachwuchs ein. Im Helmut-Mönkemeyer-Saal der Musikschule finden regelmäßig Klavierabende mit erstklassigen jungen Pianisten statt. In der Saison, die am 14. August beginnt, sind es ausgewählte junge Künstler, die an einem der drei großen diesjährigen Klavierwettbewerbe teilnehmen: dem in diesem Monat stattfindenden Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb; dem Frédéric-Chopin-Wettbewerb, der im Oktober in Warschau startet, und dem Klavierwettbewerb in Hamamatsu (Japan), bei dem im November die Sieger ermittelt werden. Am Freitag, 14. August, ist in der Musikschule Scipione Sangiovanni zu erleben. "Jeder meiner Auftritte soll etwas Besonderes sein" erklärt die große Nachwuchshoffnung Italiens. Das ausgefallene Programm unterstreicht diese selbstbewusste Aussage. Neben Georg Friedrich Händels Suite d-Moll und der Klaviersonate d-Moll "Der Sturm" von Ludwig van Beethoven erklingen ausschließlich Arrangements: Der "Sommer" aus Vivaldis "Vier Jahreszeiten", Johann Sebastian Bachs Chaconne d-Moll (arr.: Ferruccio Busoni) sowie "O du, mein holder Abendstern" (Tannhäuser) und "Isoldes Liebestod", beides von Richard Wagners Schwiegervater Franz Liszt arrangiert. Julian Jia, der bereits mit zwölf Jahren Jungstudent der Professorin Barbara Szczepanska (Musikhochschule Düsseldorf) wurde und jetzt bei Professor Arie Vardi an der Hochschule Hannover studiert, gilt als "Pianist mit begnadeter Technik". In zwei Sonaten von Domenico Scarlatti, drei Klavierstücken von Franz Schubert und ausgewählten Werken von Frédéric Chopin möchte er dies am Freitag, 18. September unter Beweis stellen.

Timofey Dolya, der am 23. Oktober zu hören sein wird, hat bereits beim 9. Krefelder Internationalen Klaviermeisterkurs überzeugt. Er wird vier Impromptus von Schubert, die Suite für Klavier op.14 von Béla Bartók und zwei Kompositionen von Sergei Prokofiev vorstellen. Die Gewinnerin des 60. Internationalen Klavierwettbewerbs Maria Canals in Barcelona, Regina Chernychko, bestreitet das Konzert am 13. November. Die als Solistin renommierter Orchester erfahrene Pianistin wird jeweils eine Sonate von Wolfgang Amadeus Mozart und eine von Sergei Rachmaninoff spielen, dazu einige Werke von Chopin und den Walzer aus der Gounod-Oper "Faust" von Liszt. Im letzten diesjährigen Konzert (18. Dezember) wird Anna Federova mit "süßer Zurückhaltung und wildem Ausdruck" musizieren. Die Weißrussin hat eine Beethovensonate, "Gaspard de la nuit" von Maurice Ravel und Modest Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" ausgesucht.

Alle Kawai-Konzerte beginnen um 20 Uhr in der Musikschule, Haus Sollbrüggen, Uerdinger Straße 500.

Karten können unter 02151 373153 und 373144 reserviert werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neue Konzertreihe für die erfolgreichsten Jung-Pianisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.