| 00.00 Uhr

Krefeld
Neuer Park am Fungendonk soll "Donkpark" heißen

Krefeld. "Bürgerpark Oppum" war der Arbeitstitel für die neue Grünanlage, die eine Oppumer Initiative um Hans Becker auf Wiesengrundstücken rechts und links des Fungendonks einrichten will. Rund eine Woche vor der Gründung eines Fördervereins hat Becker jetzt bekannt gegeben, dass die Gründungsmitglieder entschieden haben, das Projekt in "Donkpark Oppum" umzubenennen.

"Die Gründungsversammlung findet wie geplant mittwochs am 17.Februar statt", berichtet Becker. Ab 19 Uhr treffen sich die Gründer im Vereinsheim des SV Oppum, Holderspfad 200. Der Satzungsentwurf sei bereits konsensfähig. Zur Kritik des Landwirts Stefan Hamacher, der, wie berichtet, das Projekt ablehnt, weil er einen Teil der Fläche bewirtschaftet, sagte Becker: "Wir wollen mit unserem Projekt weder ihn noch andere schädigen. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Problem lösen können." Hamacher hatte mitgeteilt, dass eine parallele Nutzung als Park und landwirtschaftliche Fläche undenkbar sei.

(cpu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neuer Park am Fungendonk soll "Donkpark" heißen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.