| 00.00 Uhr

Krefeld
Neuer Straßenbelag für die Roßstraße

Krefeld. Im Westbezirk wird im Laufe des Jahres der Straßenbelag auf der Roßstraße und dem Konnertzfeld erneuert. Das teilte Monika Sellke, kommissarische Leiterin des Tiefbauamtes, jetzt der Bezirksvertretung West mit. Am Konnertzfeld werde der Bereich von Homberger Straße bis Freizeitanger in Angriff genommen. Die Roßstraße wird zwischen St. Anton Straße und Dionysiusstraße sowie von der Jäger- bis zu Blumenstraße saniert. Die Arbeiten an der Roßstraße sind für das dritte Quartal avisiert und sollen erst beginnen, wenn die Marktstraße fertig saniert ist. Die Auswahl der Straßen sei nach Auswertung einer Studie Krefelder Straße erfolgt. Das heiße aber nicht, so Sellke, dass die anderen Straßen gut seien: "Aber irgendwo müssen wir ja anfangen." Die Arbeiten auf der Marktstraße wiederum werden sich etwas verzögern, etwa bis zur 34. Kalenderwoche. Sie seien, so Sellke, doch umfangreicher als geplant. Sie weist Bürger schon jetzt darauf hin, dass die Baumstandorte zunächst asphaltiert und später wieder frei geschnitten werden. Diese Vorgehensweise sei kostengünstiger, als die Standorte beim Asphaltieren auszusparen.

Die Prinz-Ferdinand-Straße wird vorerst nicht saniert, aber man werde die Senken reinigen, um zu vermeiden, dass Regenwasser stehen bleibt, erklärte Sellke. Außerdem werden im Westbezirk Gehwege saniert. Das Tiefbauamt will auch hier "klein anfangen" und die Bürgersteige an der Forstwaldstraße, der Freiheitsstraße und am Ferlingsweg ertüchtigen. Sellke betonte, dass alle Bezirksvertretungen gleichermaßen mit ihren Wünschen nach Sanierungen bedient würden.

(cpu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neuer Straßenbelag für die Roßstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.