| 00.00 Uhr

Krefeld
Neues Kulturkonzept für den Südbahnhof

Krefeld. Der Südbahnhof an der Saumstraße ist ein architektonisches Zeugnis des Jugendstils - und er gehört der Kultur. Seit 2010 betreibt das Werkhaus dort ein interkulturelles Zentrum. "Künstler, die am Anfang oder kurz vor dem Durchbruch ihrer Karriere stehen, finden im Südbahnhof den idealen Ort, um sich dem Publikum vorzustellen", sagt Werkhaus-Geschäftsführer Georg Dammer. "Als Verein haben wir allerdings nur begrenzte finanzielle Mittel, um unsere Werkbühne mit Leben zu füllen."

Eine Kooperation mit einem professionellen Veranstalter soll das ändern. Künftig werden Werkhaus und das Team von "Rhein-Konzerte" um den Krefelder Markus Jansen ein gemeinsames Programm für den Südbahnhof starten."Jarboe & Father Murphy" werden am 23. September den Beginn machen. Jarboe war in den 1980er- und 90er-Jahren Mitglied der Band "Swans". Seit 1997 ist sie solo unterwegs. In Krefeld stellt die Avantgarde-Musikerin zusammen mit dem Okkult-Psychedelic-Duo "Father Murphy" ihr neues Album vor.

Fußball-Anekdoten gibt am 7. Oktober der Bochumer Komiker Ben Redelings zum besten. Am 19. November ist die Kriminalpsychologin und Schriftstellerin Lydia Benecke zu Gast, um über die "Psychologie des Bösen" zu sprechen. Auch für das kommende Jahr sind bereits Veranstaltungen eingestielt: Gaby Köster gibt am 20. Januar eine Preview zu ihrem Programm "Sitcom". "Solche Preview-Termine sind immer spannend, weil die Künstler vor einem kleinen Publikum testen, was später vor einem großen Publikum funktionieren soll", sagt Christian Waaga von Rhein-Konzerte. "Das ist schon etwas Besonderes."

Weiter geplant ist ein Auftritt der "Magier" mit ihrer Zaubershow am 23. Februar. Am 24. Februar tritt Poetry Slammer Jan Philipp Zymny, Jurypreis-Gewinner des renommierten Prix Pantheon, auf. Salim Samatou, Gewinner des RTL Comedy Grand Prix, kommt am 9. März nach Krefeld. Und das Theater Fischer & Jungs zeigt bei einer Ladies Night am 10. März eine Bühnenversion der Striptease-Komödie "Ganz oder gar nicht".

Den Abschluss der Saison soll Sebastian 23, einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands, bestreiten.

(ped)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neues Kulturkonzept für den Südbahnhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.