| 00.00 Uhr

Krefeld
Neues Lebenshilfe-Haus feierlich eingeweiht

Krefeld. Mit einer Vielzahl von Gästen wurde gestern der Ersatzbau des Vereins Lebenshilfe Krefeld an der Alten Landstraße im Hülser Norden feierlich seiner Bestimmung übergeben. Musikalisch umrahmte das Mandolinenorchester Hüls die Veranstaltung mit Grußworten des Vorsitzenden der Lebenshilfe Krefeld, Thomas Delschen, von OB Gregor Kathstede, Vertretern des Landschaftsverband Rheinland und des Hülser Bezirksvorstehers Hans Butzen. Anschließend wurden die Gäste durch die Anlage geführt. In der Wohneinrichtung werden 22 Menschen mit der Diagnose Autismus leben, darunter zwölf, die zuvor im "Haus am Berg" gewohnt haben.

Geleitet wird die Wohneinrichtung von den Sozialpädagogen Friedrike Bloch, die zudem Heilerziehungspflegerin ist, sowie Frank Woytena, der auch als Heilpädagoge und Erzieher ausgebildet ist. - Die Häuser sind in der Art eines Vierkanthofs angelegt. Die 22 Einzelzimmer verteilen sich auf drei Gebäude. Im vierten Haus befinden sich ein Gemeinschaftsraum sowie Verwaltungs- und Technikräume. Der Innenhof besteht aus geschwungenen Wegen, die um die Pflanzbeete herumführen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neues Lebenshilfe-Haus feierlich eingeweiht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.